Neue Details! Amri wurde nach Anschlag in Bus erkannt und gefilmt

TOP

27-Jähriger soll "Ungläubige" getötet haben! Schriftzeichen an Wand gemalt

NEU

Schießerei in Mexikos Urlaubsparadies: Vier Tote in Cancún

NEU

Mit HIV angesteckt: Frau fordert 110.000 Euro Schmerzensgeld

NEU

TAG24 sucht neue Köpfe. Und zwar ganz fix!

ANZEIGE
2.820

Die Träume und Wünsche dieser Kinder rühren zu Tränen

Einfach traurig! Was diese Kinder durchmachen mussten, möchten wir uns gar nicht vorstellen.

Von Laura Höntsch

Im Video erzählen Flüchtlinge von Hoffnungen und Träumen.
Im Video erzählen Flüchtlinge von Hoffnungen und Träumen.

New York - Die Adventszeit ist die Zeit der Liebe, der Hoffnung, der Träume. Einander zuhören, die Probleme unserer Mitmenschen erfahren, verstehen und ihnen Trost spenden, darum geht es besonders zu Weihnachten. Oftmals verschließen wir die Augen vor dem Leid anderer, leben mit permanentem Tunnelblick und konzentrieren uns nur auf uns.

Ein Video, welches die Hilfsorganisation International Rescue Committee auf Facebook postete, trifft mitten ins Herz. Darin erzählen Menschen von ihren Hoffnungen und Träumen, die in ihrem zum Teil noch unheimlich kurzen Leben schon so viel mehr Grausamkeit ertragen mussten, als wir es uns auch nur vorstellen können.

Die kleine Zahraa ist erst 12 Jahre alt. Sie stammt aus Bagdad. Unter Tränen erzählt sie von ihrem größten Wunsch: Die Kleine möchte ihren Vater nach zwei Jahren endlich wieder in die Arme schließen können - doch der lebt im Tausende Kilometer entfernten Deutschland.

Der 14-jährige Nour aus Syrien wünscht sich nichts mehr als zu lernen. Sein Traum ist es, einmal eine Universität besuchen zu dürfen. Doch der Krieg vertrieb ihn aus seiner Heimat. "An meinem Geburtstag machten meine Geschwister und ich uns auf den Weg, um Sachen einzukaufen, die wir für den Tag brauchten. Als wir zurückkamen, sahen wir das eingestürzte Haus. Meine Mutter starb darin." Besonders sein Vater sollte ihm nun Halt geben. Doch auch er lebt in der Bundesrepublik.

Zahraa, Nour und zahlreiche andere Flüchtlinge im Video hängen auf der griechischen Insel Lesbos fest, wo der Clip im Sommer gedreht wurde. Sie wollen nur noch weg.

Produziert wurde das Video von der "Game of Thrones"-Darstellerin Lena Headey (43, "Cersei Lannister"). Gegenüber Mashable erklärt sie, warum ihr dieses Projekt so wichtig ist. "Menschen möchten eine Stimme, sie möchten nicht vergessen werden", so die Schauspielerin. "Ich bringe meinen Kindern jeden Tag bei, dass sie keine Menschen ausschließen können. Wir sind eins. Weißt du, wie Mutter Theresa sagte: 'Wir gehören zusammen'."

Und Lena Headey hat es geschafft, genau diese Botschaft in nur zweieinhalb Minuten zu vermitteln und bereits Tausende zu bewegen. Zu sehen, was diese Menschen ertragen mussten und dennoch nicht aufgeben, an ihren Träumen festhalten, lässt uns doch ganz schnell die ein oder andere Sorge vergessen.

Sie produzierte den emotionalen Clip: "Game of Thrones"-Darstellerin Lena Headey.
Sie produzierte den emotionalen Clip: "Game of Thrones"-Darstellerin Lena Headey.

Fotos: Screenshot/Facebook, Imago

Bullenkopf-Skandal! Heute fällt das Urteil für Dynamo

NEU

Schlangen-Alarm! "Die waren drin bis in meine Vagina"

3.927

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Feuerwehr rückt an, um Pferd aus vereistem Pool zu retten

1.570

Internet-Betrüger zocken WhatsApp-User ab

3.392

An diesem Tag haben die Deutschen am meisten Sex

5.882

Versehentlicher Luftangriff! Kampfflugzeug tötet mindestens 50 Menschen

2.072

Deutsche Handballer im Schongang ins WM-Achtelfinale

927

Großes Comeback: Diese beiden sind bald TV-Kollegen

3.981

Kuriose Postsendung: Zollamt findet 140 getrocknete Frösche in Paket

1.146

Cindy Crawfords Tochter zeigt uns ihre heiße Bikini-Figur

2.283

Bock auf Bier? Einbrecher betrinkt sich und geht wieder

1.671

Stiftung Warentest warnt: Dieser Tee könnte krebserregend sein!

7.516

Alarmgesicherte Unterhose soll vor Übergriffen schützen

3.973

Russischer Hodennagler flüchtet nach Frankreich

6.176

Rapper Kay One trauert um Kumpel! Er starb bei Horror-Crash

9.247

Vorsicht! Drogerie "dm" warnt vor dieser Fake-App

3.236

250-Kilo-Fliegerbombe in Leipzig gefunden

6.075
Update

Belgischer Flügelspieler im Visier von RB Leipzig

2.699

Achtung! Diese süße WhatsApp-Nachricht ist gefährlich

9.406

Das sagt Jens Büchners Freundin zur Drillings-Beichte im Dschungel

10.719

DSDS-Kandidat Isma nach Interview verhaftet

9.273

Einbrecher entleert Hunderte Getränkedosen einer Diskothek

1.544

Diese Promi-Lady macht jetzt auf düster und keiner erkennt sie

5.465

Frau zieht vor Donald Trump plötzlich blank

2.752

Chip in der Jacke! Spenden für Obdachlose bald auch mit Karte?

955

Hoffnung steigt! Chemnitz und Zwickau bei FIFA 18?

4.663

Glashütte: Luxusuhren-Legende Walter Lange gestorben

3.743

Entadelt: Nürnberger Faschingsprinz als Drogenkönig verhaftet

3.226

Frachter kracht gegen Brücke - Kapitän stirbt

5.991

Anhalter zwingt Frau zum Schlucken von Tabletten

4.958

So viel Wissenschaft steckt in "The Big Bang Theory"

3.905

So wenig Zuschauer rufen für die Dschungelprüfungen wirklich an

12.677

Tipps fürs Dating in der Schule: Eltern sind entsetzt

1.305

So spottet das Netz über das neue Logo von Juventus Turin

3.691

E-Zigarette explodiert! Mann verliert sieben Zähne

12.376

Mit diesen Worten verteidigt Sophia Wollersheim Dschungel-Hanka

5.862

Mann will Mond fotografieren und entdeckt diese seltsame Gestalt

13.581

Sammer kritisiert Hoeneß und stellt sich hinter RB Leipzig

11.492

Urteil! Die NPD wird nicht verboten

5.751

Angehörige verzweifelt, trotzdem: Suche nach Flug MH370 eingestellt

1.216

Nach al-Bakr: Schon wieder Selbstmord in JVA Leipzig

7.210

Schutz vor Kälte gesucht: Obdachlose macht Feuer und verbrennt

2.496