Nach Rauswurf: Heißer Pool-Flirt zwischen Gina-Lisa und Nico Schwanz?

TOP

Gedenken an Roman Herzog: Trauergottesdienst in Berlin

NEU

Video: Riesiger Alligator springt plötzlich auf Boot von Touristen

NEU

Darum attackieren Berliner Taxi-Fahrer Grünen-Chef Özdemir

NEU

Nanu, ist das nicht Honey da im Werbespot?

14.516
Anzeige
5.917

Flüchtlinge dürfen sich nicht fressen lassen

Berlin - Der Berliner Bezirk Mitte will die Kunstaktion "Flüchtlinge Fressen" mit lebenden Tiger vor dem Maxim Gorki Theater stoppen.
Umstritten: Die syrische Schauspielerin May Skaf ist bereit, sich von einem Tiger fressen zu lassen.
Umstritten: Die syrische Schauspielerin May Skaf ist bereit, sich von einem Tiger fressen zu lassen.

Berlin - Wie stark darf Kunst provozieren? Der Berliner Bezirk Mitte will die Kunstaktion "Flüchtlinge Fressen" mit lebenden Tigern vor dem Maxim Gorki Theater stoppen.

Eine syrische Schauspielerin sei gar bereit, sich fressen zu lassen - "Not und Spiele". Das Zentrum für politische Schönheit suchte "verzweifelte Flüchtlinge, die bereit sind, sich öffentlich fressen zu lassen". Dazu wurde in Berlin Mitte ein Käfig mit vier lebendigen libyschen Tigern bestückt.

Jetzt aber sagte der Leiter des Straßen- und Grünflächenamts Mitte, Harald Büttner, dem Sender RBB-Inforadio am Dienstag, genehmigt worden sei lediglich eine Informationsveranstaltung. Tatsächlich handele es sich um eine "bewusste politische Provokation".

Büttner sagte weiterhin: "Das Berliner Straßengesetz sieht politische Agitation im öffentlichen Raum nicht vor, sondern es handelt sich dann nach meiner Einschätzung um eine Versammlung, die beim Polizeipräsidenten anzumelden wäre." Diese Anmeldung sei nicht erfolgt.

Der Berliner Bezirk will die Aktion "Flüchtlinge Fressen" nun stoppen.
Der Berliner Bezirk will die Aktion "Flüchtlinge Fressen" nun stoppen.

Deshalb ziehe der Bezirk nun seine Sondernutzungserlaubnis zurück. Außerdem sei eine Verfügung erlassen worden, die Aktion mit lebenden Tigern sofort zu beenden, heißt es. Büttner war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Die für Provokationen bekannte Künstlergruppe Zentrum für politische Schönheit fordert eine Änderung der Flüchtlingspolitik. Ihre Drohung: Sonst seien Flüchtlinge bereit, sich den Tigern öffentlich zum Fraß vorwerfen zu lassen.

Im Rahmen dieser Kunstaktion soll es angeblich sieben Flüchtlinge geben, die sich den Tigern zum Fraß vorwerfen wollen, wenn die Bundesregierung in ihrer Flüchtlingspolitik kein deutliches Zeichen setzt. Es soll eine Änderung im Aufenthaltsgesetz erreicht werden, das die Beförderung von Ausländern ohne Papiere verbietet.

Die Veranstalter der Berliner Kunstaktion "Flüchtlinge Fressen" bekamen aufgrund der Tiger ebenso Ärger mit Tierschützern. "Der Zweck heiligt nicht die Mittel", sagte der Präsident des Tierschutzvereins für Berlin, Wolfgang Apel, am Montag.

Im März sorgte eine Kunst-Aktion mit Wölfen für Aufsehen! Damals "fielen" 66 Wölfe auf dem Dresdner Neumarkt ein. Das grimmige Rudel hielt den Platz für eine Woche besetzt...

Fotos: imago

Mit 47! Dschungel-Kandidat Jens Büchner wird Opa

NEU

Joanna Krupa überrascht Nacktbild im Bad

NEU

So einfach bekommst Du perfekte Zähne wie die Stars

9.020
Anzeige

Hoher Besuch im Februar: Holländisches Königspaar macht auch in Leipzig Halt

NEU

Ganz schön altmodisch! Khloe Kardashian überrascht mit diesen Dating-Tipps

NEU

Hollands Antwort auf Trump ist ein Video und es ist der Hammer

NEU

Leipziger Zoo reagiert: Mini-Hirsche werden nicht getötet!

NEU

Mehrere Kunden verletzt: IKEA ruft diesen Strandstuhl zurück

NEU

Betrunkener flüchtet 50 Kilometer auf der Autobahn vor Polizei

NEU

Neun Kinder von drei Frauen: Mel Gibson schon wieder Papa

865

Ratte wird an Armen und Beinen gefesselt, weil sie geklaut hat

3.077

Tränen und Wut! Dieser Heiratsantrag geht komplett in die Hose

2.569

Dieser Ostwestfale wird neuer ZDF-Sportchef

101

Ist das die coolste Feuerwehr der Welt?

1.309

Twitter-Panne: Polizei landet unfreiwillig Hit im Netz

3.136

Während der Sendung: Kandidat packt verrücktes Familiengeheimnis aus

9.658

Gegen Gewalt von Männern! Neuer Info-Flyer für geflüchtete Frauen

2.300

Riesiger Seelöwe macht Nickerchen auf Autodach

1.916

Zug stößt mit Lkw zusammen: Mehrere Verletzte

3.327

BKA warnt vor möglichen Terror-Anschlägen mit Chemikalien

4.362

Experten: Autofahrer über 75 sollen regelmäßig zum Check

3.056

Wie kommen die Dschungelstars ohne ihre Luxusgüter klar?

4.621

Rückruf! Dieses Kaufland-Produkt könnte richtig gefährlich werden

5.502

Bernie Ecclestone abgesetzt! Formel 1-Boss ist jetzt "einfach weg"

3.880

Fünf Tage gefangen! Drei Welpen aus Lawinen-Hotel gerettet

3.385

Männer vergewaltigen Frau und streamen Tat live bei Facebook

16.750

Mann verliert Führerschein nach Segway-Tour

3.208

Frau will vögelndes Paar in U-Bahn stoppen und wird angegriffen

9.489

Trump macht ernst: USA ziehen sich aus TPP zurück!

7.788

Berliner Verkehrsbetriebe bieten Donald Trump Job an

2.860

Ermittlungen gegen Polizisten wegen Reichsbürger-Schüssen

2.928

Horrorunfall: Mitfahrer von Leitplanke durchbohrt

11.324

Vorwürfe von Juristen: Hat Trump schon jetzt die Verfassung verletzt?

4.159

Leipziger Zoo verfüttert seine Mini-Hirsche an Raubtiere

13.058

Diese App bewahrt euch vor peinlichen Situationen

1.736

Frau fällt sieben Meter aus Lift und landet auf fahrendem Auto

9.317

Rod Stewart total betrunken bei schottischer Pokal-Auslosung

3.678

Zockt Til Schweiger seine Gäste mit Leitungswasser ab?

13.174

Britischer Panzer reißt Ladefläche von Sattelzug auf

4.209

Bei vier Grad: Top-Model geht in Unterwäsche Gassi

3.935

Uni rechnet vor: Bayern Meister, Leipzig in der Champions League

1.414

Linksradikale bekennen sich zu Steinhagel auf Polizeiautos

3.186

Bundesvorstand entscheidet: Höcke bleibt in der AfD!

1.848