Flüchtlinge aus Ungarn kommen in Offizierschule unter

Rund 250 Flüchtlinge werden am späten Samstagabend in Dresden erwartet - ähnlich wie hier am Münchner Hauptbahnhof.
Rund 250 Flüchtlinge werden am späten Samstagabend in Dresden erwartet - ähnlich wie hier am Münchner Hauptbahnhof.

Dresden - Wie das Innenministerium mitteilte, werden am späten Samstagabend rund 250 Flüchtlinge aus Ungarn in Dresden erwartet. Sie sollen auf dem Gelände der Offizierschule des Heeres an der Stauffenbergallee untergebracht werden.

Die Menschen gehören zu einer Gruppe von rund 500 Flüchtlingen, die derzeit mit einem Sonderzug aus Österreich nach Saalfeld in Thüringen gebracht werden.

Gegen 20.30 Uhr soll der Zug in Saalfeld eintreffen. Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt wollen sich gemeinsam der Aufgabe stellen, bringen die Menschen dann mit Bussen in das jeweilige Bundesland.

Innenminister Ulbig: „Sachsen stellt sich seiner Verantwortung beim Thema Asyl. Gemeinsam mit Sachsen-Anhalt und Thüringen werden wir die Flüchtlinge aus Ungarn aufnehmen. Das ist unsere humanitäre Verpflichtung."

Insgesamt werden in Deutschland im Laufe des Tages mindestens 5000 Flüchtlinge erwartet, die über Ungarn einreisen.

Update 07. September 8 Uhr:

In der Nacht sind etwa 270 Flüchtlinge eingetroffen. Der erste Bus kam gegen 02.00 Uhr an, der letzte nach 04.00 Uhr.

Die Fahrzeuge wurden laut Polizei von der Autobahn bis zur Unterkunft von Beamten begleitet. Die Ankunft sei ohne Zwischenfälle verlaufen, hieß es.

Update 22:15 Uhr:

Laut einer Mitteilung der Bundeswehr, die auf der Seite "Augen geradeaus" veröffentlicht wurde, sollen die Flüchtlinge zumindest die nächsten 14 Tage in der Offizierschule unterkommen. Demnach soll die Sporthalle, die 350 Personen Platz bieten könnte, als Unterkunft dienen.

Update 06. September 8.00 Uhr:

Die ersten Flüchtlinge aus Ungarn sind in Dresden angekommen. Sie erreichten in der Nacht zum Sonntag per Bus das Gelände der Offizierschule des Heeres, wie ein Polizeisprecher berichtete.

Dort sollen sie untergebracht werden. Insgesamt 569 Migranten waren nach Angaben der Bundespolizei am Samstagabend in einem Sonderzug aus Ungarn im thüringischen Saalfeld eingetroffen.

Rund die Hälfte von ihnen sollte mit Bussen nach Dresden weiterreisen. Wie viele der Flüchtlinge bereits angekommen waren, war der Polizei zunächst unbekannt.

Die ersten Flüchtlinge aus Ungarn sind in Dresden in der Nacht zu Sonntag angekommen.
Die ersten Flüchtlinge aus Ungarn sind in Dresden in der Nacht zu Sonntag angekommen.

Fotos: Ove Landgraf, dpa/Sven Hoppe, Steffen Füssel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0