Horror-Unfall! Zwei Tote und neun Schwerverletzte 8.217 Tödlicher Unfall wegen Reifenplatzer: Wohnmobil zerfetzt 13.807 Porsche sucht in Dresden nach neuen Mitarbeitern 47.739 Anzeige GNTM-Finale: Heidi Klum legte noch einen Höhepunkt obendrauf 8.553
18.116

Flüchtlinge kommen per Zug nach Dresden

München/Dresden - Hunderte Flüchtlinge sind am Montagabend und in der Nacht zum Dienstag mit Zügen aus Ungarn und Österreich nach Bayern gekommen. Auch in Dresden kamen am Montag 22 Asylsuchende an.

UPDATE 10:30 Uhr:

Die ungarischen Behörden haben am Dienstagvormittag den von Flüchtlingen bedrängten Budapester Ostbahnhof geschlossen.

Polizisten forderten Reisende und Migranten dazu auf, die Bahnhofsanlage zu verlassen, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur MTI. Am Vortag hatte die Polizei überraschend auf die Bahnsteigkontrollen verzichtet, die dazu gedient hatten, visumpflichtige Reisende ohne gültiges Visum für Österreich oder Deutschland am Besteigen der internationalen Züge zu hindern.

Daraufhin waren im Laufe des Montag rund 2000 Flüchtlinge mit Zügen über Wien in Richtung München gefahren. Am Dienstagmorgen führte die Polizei wieder Bahnsteig-Kontrollen durch und ließ keine Flüchtlinge in die internationalen Züge. Wenig später wurde der Bahnhof ganz dichtgemacht.

In der sogenannten "Transitzone" neben dem Ostbahnhof halten sich nach Angaben von Helfern und Aktivisten derzeit 1500 bis 2000 Flüchtlinge auf, die auf die Möglichkeit einer Weiterreise nach Deutschland warten.

Haupttext von 10:05 Uhr:

Die Flüchtlinge warten am Bahnhof von Budapest auf die Abfahrt in Richtung Deutschland.
Die Flüchtlinge warten am Bahnhof von Budapest auf die Abfahrt in Richtung Deutschland.

München/dresden - Nachdem die ungarische Polizei am Montag am größten Budapester Bahnhof überraschend aufgehört hat, Flüchtlinge am Besteigen der Züge Richtung Westen zu hindern, sind auch in Dresden Asylsuchende angekommen.

Wie Holger Uhlitzsch (35), Hauptkommissar bei der Bundespolizei, Inspektion Dresden, gegenüber MOPO24 erklärt, kamen mit den Zügen über Budapest im Laufe des Nachmittages 22 Flüchtlinge am Hauptbahnhof an. Dort wurden sie von der Bundespolizei selbst und von Unterstützern von "Refugees Welcome" in Empfang genommen und mit Essen und Getränken versorgt.

Neben einer sechsköpfigen Familie aus den palästinensischen Gebieten waren auch Flüchtlinge aus Pakistan, Bangladesch und Syrien darunter.

Auch für heute werden weitere Züge erwartet.

Die Flüchtlinge werden aber nicht sofort in Dresden untergebracht, sondern müssen zunächst nach Chemnitz in die Zentrale Ausländerbehörde (ZAB). Dort geht die Zuständigkeit des Bundes dann an das Land Sachsen über und dort wird entschieden, in welche Erstaufnahmeeinrichtung in Sachsen die Flüchtlinge letztlich gebracht werden.

In der Bahnhofshalle sammelten sich Tausende Flüchtlinge, um von Budapest weiter nach Deutschland zu reisen.
In der Bahnhofshalle sammelten sich Tausende Flüchtlinge, um von Budapest weiter nach Deutschland zu reisen.

"Natürlich erwarten wir mit den relevanten Zügen weitere Menschen am Dienstag und in den kommenden Tagen. Wir stehen in engem Kontakt mit unseren Kollegen in Tschechien, die uns immer über die aktuelle Lage informieren", so Uhlitzsch.

Genaue Zahlen kann er jedoch nicht nennen, das sei momentan nicht abzuschätzen.

Wesentlich mehr Flüchtlinge als in Dresden kamen am Montagabend und in der Nacht zu Dienstag in München an. Im ersten der Züge von Budapest in Richtung München waren am Abend rund 400 Asylbewerber. In Rosenheim stoppte die Bundespolizei ihn und brachte 190 der Flüchtlinge zur Registrierung in eine ehemalige Kaserne.

Etwa 200 weitere konnten nach München weiterreisen. Sie wurden nach der Ankunft in einer Nebenhalle registriert. Am Abend erreichten noch weitere Züge mit Flüchtlingen den Münchner Hauptbahnhof.

Die Stimmung am Bahnhof war "ruhig" bis "euphorisch" gewesen, sagte ein Sprecher. Viele Flüchtlinge hätten bei ihrer Ankunft "Thank you, Germany" oder "We love you, Germany" gerufen. Auch Bürger waren vor Ort und begrüßten die Flüchtlinge mit Wasser und Lebensmitteln.

Die Polizei schätzte, dass bis Mitternacht zwischen 500 und 600 Flüchtlinge in München angekommen sind.

Zwei Flüchtlinge halten das Ticket für die Fahrt nach Deutschland in den Händen.
Zwei Flüchtlinge halten das Ticket für die Fahrt nach Deutschland in den Händen.

Nach Angaben der Hilfsorganisation Migration Aid saßen bisher auf Budapester Bahnhöfen rund 2000 Asylbewerber fest, weil ihnen das offenbar überforderte Einwanderungsamt keine Lager mehr zuwies.

Nach der Dublin-Verordnung ist derjenige Mitgliedstaat für das Verfahren eines Asylbewerbers zuständig, in dem dieser erstmals europäischen Boden betreten hat. Die EU-Kommission ermahnte Ungarn, europäisches Recht einzuhalten und alle ankommenden Flüchtlinge mit Fingerabdrücken zu registrieren.

Ein Großteil der Flüchtlinge kommt aus den Kriegsgebieten Syriens, Nordiraks und aus Diktaturen wie Eritrea. Rund 40 Prozent stammen aber auch vom Balkan und haben wenig Chancen auf ein Bleiberecht.

Speziell für sie eröffnet Bayern an diesem Dienstag das bundesweit erste Aufnahmezentrum für Balkan-Flüchtlinge. In einer ehemaligen Kaserne am Rande von Manching bei Ingolstadt sollen künftig 500 Flüchtlinge aus Südosteuropa untergebracht werden.

Durch enge Zusammenarbeit der Behörden sollen die Verfahren deutlich schneller als bisher abgewickelt werden. Ziel ist es, abgelehnte Asylbewerber so schnell wie möglich wieder in ihre Heimat zurückzuschicken.

Der Beschluss des Münchner CSU-Kabinetts hatte vom Juli hatte bundesweit Kritik hervorgerufen.

Fotos: dpa/Zoltan Balogh

"Konnichi wa": Ganz Düsseldorf feiert Japan-Tag 206 Schneckentempo: Sylt-Züge müssen wegen kaputter Schienen schleichen 183 Update
56-Jähriger tot aus Kanal geborgen! 1.696 Opel-Konflikt steht kurz vor der Eskalation 265
Er wiegt fast eine Tonne! Hai-Alarm im Mittelmeer 10.348 Mann bestellt acht Kilo Bomben am Telefon: Was steckt dahinter? 1.337 Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 7.578 Anzeige 39-Jähriger soll mehrfach Killer für Mord an Ehefrau angeheuert haben 1.624 Diebstahl-Versuch endet in Gerangel und mit Macheten-Stich 308 Schmierfett-Fund an Ostseeküste: Polizei ermittelt, Gefahr für Umwelt noch unklar 2.401 Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! 1.832 Anzeige Das ist der offizielle Song zur Fußball-WM 2018 in Russland 3.767 Grausamer Fund: Fahrer entdeckt Leiche in seinem Bus 12.808 Iris Mareike Steen und Christian Polanc im "Let's Dance"-Halbfinale? Eine Frau könnte alles verändern 3.248 Mutig: Kleiner Junge (7) verhindert Vergewaltigung seiner Mama 8.636 Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 2.076 Anzeige Fast alle Pakete verschwunden? Fünf Männer rauben DHL-Fahrzeug aus 1.281 Das passiert wirklich beim großen GZSZ-Special! 17.738 Mitten auf dem Schulhof! Feuerwehr fängt komisches Krokodil 4.252 Verkeimtes Schulessen? 90 Kinder an Salmonellen erkrankt 2.081 Vor AfD-Demo: Hier trainieren Linksaktivisten die perfekte Blockade! 2.514 Uran in Waffen: Sind Nato-Bomben schuld an Krebs-Erkrankungen? 2.619 Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 18.247 Anzeige So macht sich Dänemarks Nationaltrainer über Frankreich lustig! 865 Mann spuckt Bahnmitarbeiter Blut ins Gesicht 381 Mann soll Frauen nach Tinder-Dates vergewaltigt haben 311 Polizei veröffentlicht schockierendes Video von Tunnel-Unfall! 5.655 Wutrausch! Mann bewirft Polizisten mit Fernseher 184 Warum steht hier ein Boot im Kornfeld? 1.797 Über 40 Schafe tot: Nun gibt es ein offizielles Wolfsgebiet 3.103 Für 48 Mio. Euro! Das wird aus dem einzigen früheren DDR-Freizeitpark 7.161 Notlandung am Flughafen: Unglücks-Pilot ist bekannter Multimillionär 4.052 Einjähriger stürzt aus Küchenfenster: Lebensgefahr! 2.063 Eingeschleust! Mann meldet Flüchtlinge in einem Waldstück 3.657 Diesel-Skandal: Werden Hunderttausende Daimler zurückgerufen? 775 Jüdische Bürger haben Angst um ihre Sicherheit 984 Tumulte bei Abschiebeversuch aus Schule: Entscheidung weiter offen 2.015 Verheiratete Spielerfrau will unbedingt mit David Beckham vögeln 6.737 Wie grausam! Kalb werden auf Weide Fell und Organe heraussgeschnitten 2.740 Profis klauen fünf Luxus-Autos aus Oldtimer-Handel 1.732 Bamf-Skandal: Auch Außenstelle in Schleswig-Holstein auffällig 148 Pottwal am Ostseestrand: Diese Kunstaktion ging mächtig nach hinten los 6.637 Asyl-Skandal beim Bamf: 200 weitere Verdachtsfälle 713 Drei verpasste Anrufe von Jogi, dann stand Petersen plötzlich im WM-Kader 924 Ente gut, alles gut! Polizei löst hollywoodreifen Fall an Teich 738 Beisetzung von Herzog Friedrich: Auch das belgische Königspaar trauert 1.281 Mann vergewaltigt 22-Jährige brutal und sticht mit Schraubenzieher auf sie ein 4.543 Viel Geld für teure Mittel? Einfach Pfeffer oder Salz in die Maschine! 3.055 Nach heftigen Sex-Vorwürfen: Weinstein stellt sich der Polizei 941 Update Toni ist das neue Topmodel: So reagieren ihre Fans auf den GNTM-Sieg! 10.927 Mitten in Deutschland? Sklavenhandel am Kölner Hauptbahnhof 2.528