Flensburg-Punkte kannst Du morgen online einsehen

TOP

Zwei Kleinkinder sterben nach Heizkörper-Unfall

2.535

Jetzt steht fest: Rundfunkbeitrag für Unternehmen ist rechtens

1.560

Toter und Schwerverletzte bei Lawinen-Unglück in Italien

1.576

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
4.195

Früher war ich Ausländerfeind, heute bin ich Flüchtlingshelfer

Chemnitz - Früher hetzte er als Regionalchef der Republikaner gegen Ausländer - heute organisiert er Hilfe für Migranten. Das Leben von Michael Beyerlein (57) nahm eine 180-Grad-Wende.
An seine frühere Mitgliedschaft bei den Republikanern erinnert sich der Flüchtlingshelfer heute nur ungern.
An seine frühere Mitgliedschaft bei den Republikanern erinnert sich der Flüchtlingshelfer heute nur ungern.

Von Jan Berger

Chemnitz - Früher hetzte er als Regionalchef der Republikaner gegen Ausländer - heute organisiert er Hilfe für Migranten. Das Leben von Michael Beyerlein (57) nahm eine 180-Grad-Wende. Schlüsselerlebnis war die Menschlichkeit, die er bei den Flüchtlingen kennenlernte.

Schon die Kindheit in Hof glich eher einer Katastrophe. Immer wieder musste Michael ansehen, wie der jähzornige Vater Mutter und Brüder blutig schlug. „Er war Nazi und Judenhasser, die Zeit war für ihn 1945 stehen geblieben“, erinnert sich Beyerlein.

„Und seine verlorene Jugend ließ er uns spüren.“

Eine Beziehung zu seinen Eltern konnte er nicht wirklich aufbauen, bereits mit 13 las er die ultrarechte „Nationalzeitung“.

Seit Jahren ist der einstige Ausländerfeind mit Sissi (50) aus Afrika glücklich verheiratet.
Seit Jahren ist der einstige Ausländerfeind mit Sissi (50) aus Afrika glücklich verheiratet.

Als gelernter Berufskraftfahrer stellte er bei den Fahrten ins Ausland fest, dass die Deutschen dort nicht sonderlich beliebt sind - seine Ressentiments gegen Ausländer verstärkten sich erst recht.

Als Mitte der 80er die Republikaner Parolen wie „Deutschland den Deutschen“ und „Das Boot ist voll“ auf Plakate schrieben, war er sofort dabei und fand die Anerkennung, die er immer gesucht hatte.

In der Partei machte Beyerlein schnell Karriere, stieg zum Bezirksvorsitzenden auf und galt als junger Hoffnungsträger.

Von der rechten Laufbahn kam er eher zufällig und anfangs widerwillig ab. Ein Freund überredete ihn, mit ihm den Gottesdienst eines kanadischen Missionars anzusehen. Die Begegnung mit diesem „komischen Ausländer“ löste bei ihm Begeisterung aus.

Michael Beyerlein (l.) und Republikaner-Chef Franz Schönhuber (Mitte) in den 80er-Jahren: Damals hetzten sie gegen Ausländer.
Michael Beyerlein (l.) und Republikaner-Chef Franz Schönhuber (Mitte) in den 80er-Jahren: Damals hetzten sie gegen Ausländer.

Beyerlein: „Er strahlte so viel Liebe, Offenheit und Freundlichkeit aus. Und er sprach von Jesus in außergewöhnlicher Weise.“

Wenig später besuchte der Republikaner den Missionar an dessen Arbeitsplatz - im Flüchtlingsheim. Er hatte große Vorbehalte, schließlich war das für ihn „Feindesland“.

Und doch sollte sich hier sein Weltbild ändern. Denn was er dort erlebte, konnte er sich bisher gar nicht vorstellen.

Beyerlein: „Es gab keine Zimmer, nur Wolldecken als Trenner - und da lebten ganze Familien. Obwohl sie nichts hatten, luden sie mich ein und teilten alles. Sie waren herzlich und freundlich.“

Er empfand plötzlich für Leute, die ihm fremd und damit verhasst waren, Nächstenliebe. Bald darauf, im Jahr 2000, verlässt er die rechte Partei. Doch es sollte noch Jahre dauern, bis er sich zum Missionar ausbilden ließ und im Rahmen eines Praktikums 2011 nach Afrika geschickt wurde.

Beyerlein gründete den Migrantentreff „Chemnitzer Brücke“ - inzwischen gibt er auch Deutsch-Unterricht.
Beyerlein gründete den Migrantentreff „Chemnitzer Brücke“ - inzwischen gibt er auch Deutsch-Unterricht.

Dort sollte seine Wandlung vollkommen werden. Der einstige Rassist verliebte sich in die Übersetzerin Sissi. Sie ist Tutsi, hatte den grausamen Völkermord in Ruanda überlebt.

Inzwischen sind die beiden längst verheiratet und engagieren sich in Sachsen für Flüchtlinge. Sissi beim Integrationstreff „Chemnitzer Brücke“, Michael als Koordinator für Asyl- und Flüchtlingsarbeit der Diakonie.

Bei den PEGIDA-Leuten gilt er freilich als Feindbild. Doch das stört ihn nicht.

Michael Beyerlein: „Es ist noch sehr viel Aufklärungsarbeit notwendig. Und das kann auch gelingen.“

Beyerlein weiß genau, warum die „besorgten Bürger“ Ängste und Vorurteile haben. Auch wenn ihn die Erinnerung schaudern lässt: Er gehörte einst selbst zu ihnen - auch wenn er es heute besser weiß.

Wer mehr lesen will, findet weitere Infos hier.

Fotos: Sven Gleisberg, privat

An Bratwurst verschluckt! Kleines Kind erstickt auf Weihnachtsmarkt

25.688

Während epileptischem Anfall! Mann vergewaltigt Verlobte

11.347

Hier müssen Kinder über 60 Stunden die Woche für uns arbeiten

2.914

Linke sagt Ja zu erster Rot-Rot-Grün-Koalition

208

Schock! Auch diese Weihnachts-Schoki ist mit Mineralöl verseucht

4.468

Polizist vor Polizeiwache erschossen

5.702

Mann tritt Frau in Berliner U-Bahnhof brutal die Treppe hinunter

11.596

Benutzt Modeschöpfer Bogner Hundefelle?

886

Alles aus! Til Schweiger hat sich mal wieder getrennt

2.568

Frau aus Achterbahn geschmissen, weil ihre Brüste zu groß sind

4.516

Wegen falschem Alarm! Schwanen-Paar umsonst getötet

1.602

Verkehrsbetriebe verbieten geköpfte Krokos an Bussen

3.090

Wird ihr das Lachen vergehen? Holocaust-Leugnerin wieder vor Gericht!

4.059

Gina-Lisa Lohfink: Schämt ihr Freund sich für sie?

4.055

Zu dick? Hier steckt ein Eichhörnchen im Gullydeckel fest

4.073

Was hat sich Cristiano Ronaldo nur bei dieser Werbung gedacht?

3.095

Airline, die von Leipzig nach New York fliegen soll, in Pakistan abgestürzt

11.729

CDU will doppelte Staatsbürgerschaft abschaffen, aber Merkel ist dagegen

1.082

Niemand schaut so viele Virtual-Reality-Pornos wie die Sachsen

8.438

Cruz Beckham will der neue Justin Bieber werden

671

Das passiert mit deinem Körper, wenn du keinen Sex mehr hast

24.625

So heftig knallt es zwischen Fußball-Fans von Kiew und Besiktas

6.544

Diese Frau hat offiziell den schönsten Po Brasiliens

4.284

Frau von Mann auf Gehweg vorm Krankenhaus angezündet

15.436
Update

Arbeiter von Presse eines Müllfahrzeugs getötet

7.622

Schock in Florida! Deutsches Model badet unbemerkt mit Hai

4.923

Bei KFC gibt es jetzt die Kerze mit Chickenduft

870

Neuer Megatrend: Frauen lassen sich Botox in die Füße spritzen

1.727

Ohne Begleitperson: 17-Jähriger rast gegen Baum und stirbt

10.571

Sie wog nur noch 30 Kilo! So ungewöhnlich besiegte Sophie die Magersucht

3.621

Kurz nach Scheidung von Cathy: Richard Lugner hat 'ne Neue

8.885

Angeklagt! Mutmaßlicher Mörder von Julia R. muss vor Gericht

664

Ex fuhr aus Rache beide Kinder tot! So tapfer kämpft sich die Mutter durchs Leben

12.304

Was eine Frau über ihren Mitbewohner herausfand, ist einfach widerlich

20.072

Vural Öger: "Höhle der Löwen"-Star meldet Privatinsolvenz an 

5.576

Jetzt startet auch Soundcloud Abo-Dienst in Deutschland 

742

Trump entlässt Mitarbeiter wegen Verbreitung von irren Clinton-Gerüchten 

2.530

Zschäpe will Fragen zum Fall Peggy beantworten 

5.352

Fünf Fehler, die Heizen richtig teuer machen

11.325

Das steckt hinter Lewandowskis "Lutschfinger-Torjubel"

1.824

Eisscheibe fällt von Brummi und durchbricht Auto-Frontscheibe

6.938

Mindestens 90 Tote bei Erdbeben in Indonesien 

576

Tennisprofi Djokovic und Trainer Becker trennen sich

1.996