18-Jähriger stürzt mit Auto in Fluss und ertrinkt

TOP

Darum solltet ihr das WLAN im ICE nicht nutzen

TOP

Nach Frauenbilder-Debatte: Facebook sperrt Titanic-Chefredakteur

TOP

So kamen Sarahs Fremdgeh-Fotos wirklich an die Öffentlichkeit!

NEU

Vor dieser Frau musst Du keine Angst mehr haben

ANZEIGE
6.323

Flüchtlinge sterben an mazedonischer Grenze

Skopje - Drei afghanische Flüchtlinge sind in Mazedonien beim Versuch ertrunken, bei der Stadt Gevgelija einen Hochwasser führenden Fluss zu überqueren.
Flüchtlinge versuchen über den Fluss nach Mazedonien zu kommen.
Flüchtlinge versuchen über den Fluss nach Mazedonien zu kommen.

Skopje/Chamilo - Drei afghanische Flüchtlinge sind in Mazedonien beim Versuch ertrunken, bei der Stadt Gevgelija einen Hochwasser führenden Fluss zu überqueren.

Zwei Männer und eine Frau seien am Montagmorgen ums Leben gekommen, als eine Gruppe von 26 Menschen durch den Fluss Suva Reka illegal von Nordgriechenland nach Mazedonien einreisen wollte, das bestätigte am Montag die Polizei.

Die 23 Geretteten seien im Aufnahmelager Vinojug medizinisch versorgt worden.

Unterdessen sind mehrere Hundert Menschen aus dem griechischen Flüchtlingslager Idomeni aufgebrochen, um den Grenzzaun zu umgehen und auf eigene Faust einen anderen Weg Richtung Deutschland zu suchen.

Nach einem acht Kilometer langen Marsch durchquerten sie einen reißenden Fluss auf griechischer Seite, dessen anderes Ufer noch etwa 500 Meter von der mazedonischen Grenze entfernt ist, wie ein dpa-Reporter am Montag berichtete.

Flüchtlinge aus dem Lager in Idomeni.
Flüchtlinge aus dem Lager in Idomeni.

An dieser Stelle unweit der Ortschaft Chamilo gebe es dem Anschein nach keinen Grenzzaun mehr, der die Menschen auf ihrem Weg in Richtung Deutschland aufhalte.

Die Flüchtlinge stammen demnach vorwiegend aus Syrien, dem Irak und Afghanistan. Bei der Querung des Flusses halfen junge Männer schwächeren Flüchtlingen, damit diese nicht von der Strömung mitgerissen wurden.

Später zogen griechische Bereitschaftspolizisten auf und teilten den Menschen mit, dass ihr Vorhaben sinnlos sei: Auf mazedonischer Seite würden die Flüchtlinge bereits erwartet und von den dortigen Behörden wieder zurück über die Grenze nach Griechenland gebracht.

Die Bereitschaftspolizisten versuchten zwar, die Gruppe aufzuhalten, ließen sie dann aber passieren, ohne Gewalt anzuwenden.

In dem improvisierten Lager Idomeni an der griechisch-mazedonischen Grenze ist die Lage dramatisch. Nach neuem Dauerregen ist das Camp völlig verschlammt.

Dutzende Menschen, darunter viele Kinder, leiden unter Atemwegserkrankungen, wie das griechische Staatsfernsehen berichtete.

Die Behörden riefen die Migranten abermals auf, das Camp zu verlassen und in andere organisierte Lager im Landesinneren zu gehen.

Bislang sollen nach Schätzungen griechischer Medien mehr als tausend Menschen Idomeni verlassen haben. Rund 12.000 Migranten harren dort weiter aus.

Beim Versuch die Grenze zu überqueren starben drei Menschen.
Beim Versuch die Grenze zu überqueren starben drei Menschen.

Fotos: dpa

Deswegen ist dieser Junge der weltbeste Spieler bei FIFA 17

NEU

Italiens Schüler lieben Hitlers "Mein Kampf"

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE

Mick Jagger ist mit 73 zum achten Mal Vater geworden

NEU

Straßenlaterne rettet junger Frau das Leben

NEU

19-Jähriger verletzt sich an Oberleitung lebensgefährlich

NEU

Nach Kampagne mit Cathy Hummels: Peta kassiert Shitstorm

NEU

Kunden rasten bei Primark-Eröffnung völlig aus

NEU

So niedlich! Unerwarteter Nachwuchs im Allwetterzoo Münster

NEU

Hier kämpfen Fische ums nackte Überleben

1.194

Unglaubliche Veränderung! Wetten, diesen Star kennt ihr alle?

1.288

"Ich habe wirklich Angst um sie": Setzt Narumol ihr Leben aufs Spiel?

3.704

Dieser Clip drückt ganz schön auf die Tränendrüse!

639

Mann überfährt Rentner und will dann auch noch Geld haben

4.204

Du errätst nie, wo dieses süße Selfie geschossen wurde

1.224

Warum machen sich diese Spice Girls nackig?

1.652

Marihuana in Gummibärchen? 14 Schüler im Krankenhaus

1.359

Krass! Hier kann sich jeder wie ein Space Cowboy fühlen

194

Cathy Lugner packt aus: So lief der Sex mit ihrem Richard

8.103

Kollege drückt falschen Hebel! Baggerschaufel zerquetscht Arbeiter

3.507

Frau bekommt Ausweis zurück - und diesen unverschämten Brief

4.280

Drogenverdacht in JVA: Häftlinge im Krankenhaus

1.279

Großalarm an Berliner Schule! Polizei riegelt Gebäude ab

3.784
Update

Hier wird ein Pferd von der Polizei geblitzt

1.393

Täter sprengen Geldautomaten und erbeuten mehr als 100.000 Euro

7.993
Update

Auto fährt in Kinderwagen! Kleinkind schwerverletzt

2.105

Deutscher Musiker verbrannte qualvoll auf illegalem Rave

3.886

Mieter fliegt raus, weil er Tauben fütterte

1.009

Das sagt Beate Zschäpe zum Fall Peggy

5.073

Kaum zu glauben, mit wem Madonna geknutscht hat...

1.031

EU-Kommission eröffnet im Abgas-Skandal Verfahren gegen Deutschland

781

Politiker verärgert: Flüchtlinge im Internet vor Abschiebung gewarnt

8.241

Sachsens stärkster Mann greift nach der Gesangs-Krone

1.878

Dieser GZSZ-Star bleibt der Serie die nächsten Jahre treu

2.169

"Stück Sch****"! Wutaushang beschert Mutter massig Spenden

11.622

Kunterbunte Weihnachtswelt! In diesem Haus strahlen 110 Christbäume

209

Auf diesen Smartphones könnt ihr 2017 WhatsApp nicht mehr nutzen

15.333

So gefährlich ist es, wenn Du in Deiner Unterwäsche schläfst

18.185

AfD-Frau gibt Merkel Mitschuld an Tod der Freiburg-Studentin

5.955

Hier kämpft sich ein Überlebender des Chapecoense-Absturzes zurück ins Leben

3.014

Chinesinnen bürgen mit Nacktfotos für Online-Kredite

5.017

Sarah und Pietro: Das TV-Drama des Jahres geht in die nächste Runde

4.338

So heiß zeigt sich Khloe Kardashian ab heute in Deutschland

1.432