Flug nach Venedig: Passagiere müssen bei Landung Schwimmwesten tragen

Eine Propellermaschine von Bombardier hatte bei der Landung eine Fehlermeldung am Fahrwerk (Symbolbild).
Eine Propellermaschine von Bombardier hatte bei der Landung eine Fehlermeldung am Fahrwerk (Symbolbild).  © DPA

Venedig/Düsseldorf – Auf einem Air-Berlin-Flug von Düsseldorf nach Venedig erlebten die 34 Passagiere der Bombardier Dash 8 bange Minuten.

Beim Landeanflug wurde ein Problem mit den Fahrwerk gemeldet. Daraufhin wurden die Passagiere aufgefordert, die Schwimmwesten anzulegen und sich in die Nähe der Notausgänge zu platzieren.

Der Pilot machte eine Sicherheitslandung, die ohne Zwischenfälle gelang. "Es kam zu keinerlei Panik oder Unruhe an Bord", sagte ein Air-Berlin-Sprecher gegenüber der Morgenpost.

Wie sich herausstellte, war der Grund für die Fehlermeldung eine kaputtes Lämpchen.

Der Zwischenfall geschah auf dem Flug nach Venedig.
Der Zwischenfall geschah auf dem Flug nach Venedig.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0