Eurowings-Flugzeug kreist stundenlang über Dresden: Das ist der Grund

Dresden - Ein Airbus A319 der Fluggesellschaft Eurowings fliegt seit mehreren Stunden Kreise über Dresden. Rundflüge sind es aber nicht...

Eurowings übt Flugzeugfliegen am Dresdner Flughafen (Symbolbild).
Eurowings übt Flugzeugfliegen am Dresdner Flughafen (Symbolbild).  © Flughafen Dresden GmbH / Michael Weimer

Wie ein Flughafensprecher auf Nachfrage von TAG24 sagte, handelt es sich bei dem Flugmanöver nicht um einen technischen Defekt, sondern um mehrere Übungen.

"Es wird überwiegend das 'Touch-and-Go'-Verfahren trainiert", so Flughafensprecher Björn-Henrik Lehmann.

Beim "Touch-and-Go" handelt es sich um abgebrochene Landungen. Ein Flugzeug-Pilot setzt dabei kurz auf der Landebahn auf ("Touch") und startet die Maschine danach direkt wieder voll durch ("Go").

Diese Trainingsflüge werden oft auf Verkehrsflughäfen absolviert, da die Bedingungen dort am reellsten sind.

Flughafensprecher Lehmann bestätigte weiterhin, dass die Übungen bereits seit 13 Uhr am heutigen Montag laufen und noch bis etwa 17 Uhr andauern werden.

Anderer Flugverkehr wird davon nicht beeinträchtigt.

Die geflogenen Runden kann man auf flightradar24.com sehr gut beobachten.
Die geflogenen Runden kann man auf flightradar24.com sehr gut beobachten.  © Screenshot/Flightradar24

Mehr zum Thema Flugzeug Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0