"Totalausfall": Bundesweite Mega-Störungen bei O2 Top Bewohner in Angst: Baukran droht nach Wasserrohrbruch auf Häuser zu stürzen Top Messerangriff auf Frau (†36) in Düsseldorf: Verdächtiger flüchtig Top 2 Tote bei Horror-Unfall: Auto weicht Fußgänger aus und wird in zwei Teile gerissen Top
4.417

Terminal geräumt, 13.000 Passagiere betroffen: Das droht der Flughafen-Mitarbeiterin

Konsequenzen nach falschem Sprengstoffalarm in Frankfurt

Eine mangelhafte Kontrolle am Frankfurter Flughafen sorgte am Terminal 1 für ein heilloses Chaos. Für die Hauptverantwortliche gibt es Konsequenzen.

Frankfurt - Nach dem falschen Sprengstoffalarm am Frankfurter Flughafen mit Tausenden betroffenen Passagieren hat die Bundespolizei ein vorläufiges Tätigkeitsverbot gegen eine Mitarbeiterin des Betreibers Fraport ausgesprochen.

Die Nachwirkungen der Terminal-Sperrungen machten sich bis in den Folgetag hinein bemerkbar.
Die Nachwirkungen der Terminal-Sperrungen machten sich bis in den Folgetag hinein bemerkbar.

Die Frau, die bei der Sicherheitskontrolle trotz eines zunächst positiven Sprengstofftests eine französische Familie passieren ließ, dürfe vorerst nicht mehr im Bereich der Luftsicherheitskontrolle tätig sein, sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Donnerstag. Zuvor hatte die Frankfurter Rundschau über die Entscheidung berichtet.

Es müsse zunächst analysiert werden, was bei der Kontrolle am Dienstag geschehen sei, sagte der Sprecher. Danach könne in dem Fall eine Entscheidung getroffen werden. Am Dienstag hatte die Bundespolizei erklärt, dass die Fraport-Mitarbeiterin nach dem positiven Wischtest eine Nachkontrolle hätte vornehmen müssen, dies aber unterlassen habe.

Eine Sprecherin des Flughafenbetreibers erklärte, es liefen Gespräche mit der Mitarbeiterin zur Aufklärung des Geschehenen. In Terminal 1 war es zu einer stundenlangen Sperrung gekommen, 13.000 Passagiere waren betroffen. Nachwirkungen gab es bis zum Folgetag. Welche Kosten dadurch entstanden sind, sei noch unklar, erklärte Fraport.

Dies gelte auch für die Frage nach möglichem Schadenersatz. Am Münchner Flughafen war im Juli ein Terminal geräumt worden, weil eine Frau ohne Kontrolle in den Sicherheitsbereich gelangt war (TAG24 berichtete). Drei Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma wurden von den Kontrollaufgaben entbunden.

Der Flughafen rechnet mit Kosten im unteren einstelligen Millionenbereich, hinzu kommt der Schaden für die Fluggesellschaften.

Fotos: dpa/Boris Rössler

Wer hat Celin zuletzt gesehen? Neu Alarm bei Kaufland! Wurde das Hackfleisch vergiftet? Neu
Mediziner warnen: Das ist die häufigste Todesursache in Deutschland Neu Mutter will in die Küche gehen, dann macht sie kuriose Entdeckung Neu Milliardenpleite P&R: Geht es den Wirtschaftsprüfern jetzt an den Kragen? Neu Diese kleinen Kätzchen haben ein trauriges Schicksal Neu Herrchen liegt tot in der Wohnung! Unfassbar, wie seine Hunde reagieren Neu Erneuter Badetoter vor Usedom: Mann stirbt in Ostsee Neu Clueso will Heimat-Begriff nicht der AfD überlassen Neu Mit Messer bedroht: Mann überfällt Frau (66) in ihrer eigenen Wohnung Neu Explosionsgefahr in Gas-Auto: Feuerwehr räumt Wohnhäuser Neu Feuer auf 1500 Meter Höhe: Mehrere Helikopter im Einsatz Neu Ostdeutsche arbeiten weiter länger und verdienen weniger Neu Hitze im Krankenhaus: Patienten leiden unter hohen Temperaturen 12.155 Anzeige Irrer Messermann bedroht und greift wahllos Passanten in der Innenstadt an Neu Frontalcrash mit Lkw kostet zwei Menschen das Leben Neu Wollny und Vegas: Zicken-Beef bei Promi-Big-Brother Neu Darf jetzt jeder ran? Schwesta Ewa wird zur Wanderhure und die Fans drehen durch Neu Ab in die Luxus-Villa! Katja Krasavice wird zur "Promi Big Brother"-Heldin Neu Warum stürzen plötzlich alle theatralisch zu Boden? Neu Flixtrain sagt Deutscher Bahn den Kampf vor Gericht an Neu Köpenicker Café geht in Flammen auf Neu Transporter verursacht Crash mit vier Verletzten, dann fehlt jede Spur von ihm 1.355 Der Fuchsbandwurm: Lebensgefahr bei Pilzen und Beeren? 1.890 Sauerstoff-Rettungsaktion am Möhnesee beginnt 276 Autofahrer übersieht Motorrad: 17-Jährige schwer verletzt 269 Legen zwei Ziegen den U-Bahn-Verkehr lahm 768 Frau (45) geht mit Hund spazieren, dann wird sie von einem Ungeheuer attackiert und zerfleischt 5.094 Frau denkt, dass sie Verstopfung hat: Nach dem Toilettengang wird sie ohnmächtig 3.436 Er bekommt einfach nicht genug: David Hasselhoff will nochmal heiraten 625 Frau stürzt von Kreuzfahrtschiff und verharrt 10 Stunden im Meer: So überlebte sie 2.186 Deutscher (23) stürzt aus 12. Stock am Ballermann und stirbt 3.167 Mutter schreibt Tochter herzzerreißende Briefe aus einem traurigen Grund 2.364 Als die Mutter mit ihren Kindern klettert, bemerkt sie das Monster neben ihnen erst gar nicht 4.271 Ansage an Angela Merkel: Das würde Dieter Bohlen als Kanzler sofort anders machen 3.383 Geländewagen versinkt in Elbe: Das kommt jetzt auf den Besitzer zu 3.667 Raser ohne Führerschein bedrängt Zivilpolizisten und gibt Gas 1.325 Geschwister attackieren Polizisten: Dann kommt auch noch die Mutter dazu 1.653 Auffällige Tattoos: Überfall auf Rentner ist Thema bei Aktenzeichen XY 724 Schutz für den Drachen: Nur noch Anwohner dürfen in diesen Ort, der Grund ist unglaublich 3.839 Horror-Paar vergewaltigte Baby Dutzende Male für Internet-Videos 3.847 Blutungen bei Hirn-OP: Sachsenklinik-Ärztin Maria verliert Gedächtnis 1.267 Kehlschnitt ohne Betäubung: Schächten zum Islam-Opferfest in NRW nicht erlaubt 893 Das Netz lacht sich kaputt: Jürgen Milski zeigt seine krumme Nudel 3.580 Keine Verbote: Dieselfahrer in Düsseldorf können aufatmen 72 Kiloweise Opium in Gartenlaube verkauft: Was blüht dem Dealer? 81 Mann tötet Ehefrau und richtet Messer gegen seine Kinder 1.217 Mann (31) nach Liebesnacht von 29-Jähriger brutal vermöbelt 9.236 Natascha Ochsenknecht und "Promi Big Brother"-Umut: Kommt jetzt alles raus? 1.292 Mann soll Tochter (5) seines Freundes missbraucht haben 915