LKA nimmt Kfz-Bande am Leipziger Flughafen hoch

Zwei polnische Autodiebe konnten bereits im Februar festgenommen werden, teilte die Polizei am Donnerstag mit.
Zwei polnische Autodiebe konnten bereits im Februar festgenommen werden, teilte die Polizei am Donnerstag mit.  © DPA

Leipzig - Der Polizei Sachsen ist ein Paukenschlag gelungen: Am Flughafen Leipzig-Halle hat sie zwei Diebe gefasst, die im ganz großen Stil Pkw gestohlen haben.

Wie das Landeskriminalamt Sachsen mitteilt, wurden die beiden Männer (30 und 35) bereits am 21. Februar festgenommen. Gegen die Polen wurde seit Monaten ermittelt. Sie haben zahlreiche Personenkraftwagen entwendet.

Der Flughafen Leipzig-Halle hatte sich in der Vergangenheit zu einem Hotspot für Auto-Diebstähle gemausert. Wie Tom Bernhardt, der Pressesprecher des LKA Sachsen, TAG24 sagte, wurden zwischen 2012 und 2017 150 (versuchte) Diebstähle begangen. Hauptsächlich hatte es die Diebes-Bande auf Audis abgesehen. Die Ermittler standen monatelang vor einem Rätsel. Durch die Zusammenarbeit des Landeskriminalamts mit den Polizeidirektionen Leipzig, Dresden und Chemnitz konnten die 30 und 35 Jahre alten Männer einem Haftrichter vorgeführt werden.

Gegen einen der Tatverdächtigen lag bereits ein Europäischer Haftbefehl vor, nun sitzt er im Gefängnis. Gegen den zweiten mutmaßlichen Kfz-Dieb wurde ein Untersuchungshaftbefehl erlassen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0