Mann will in den Urlaub fliegen und erlebt böse Überraschung

Das Auto erlitt einen Totalschaden.
Das Auto erlitt einen Totalschaden.  © Rudolf Reiling/Kreisfeuerwehrzentrale Paderborn

Büren - Es hätte alles so schön sein können. Aber die Freude auf den Abflug vom Paderborner Flughafen dauerte für einen 38-jährigen Urlauber am frühen Freitagmorgen gerade einmal ganze 30 Minuten.

Um 6 Uhr war die Welt noch in Ordnung. Um 6.38 Uhr sah das ganz anders aus: Zu diesem Zeitpunkt ging bei der Kreisleitstelle Paderborn ein Notruf ein.

Direkt vor dem Paragon-Parkhaus am Airport waren meterhohe Flammen zu sehen. Was da genau am Brennen war, konnte der Anrufer nicht sagen.

Die Flughafenfeuerwehr wurde schließlich alarmiert und machte sich auf den Weg zum Brandort. Sie entdeckten einen Renault, dessen Motorraum bereits lichterloh brannte.

Um das Auto herum standen weitere geparkte Fahrzeuge. Obwohl die Einsatzkräfte schnell reagierten, konnte nicht verhindert werden, dass drei andere Autos zum Teil stark beschädigt wurden.

An dem Renault entstand ein Totalschaden. Wie der Kreis Paderborn berichtet, ist nicht klar, warum das Feuer ausbrach. Es wird vermutet, dass ein technischer Defekt vorlag.

Der Gesamtschaden wird auf 27.000 Euro geschätzt. Nach Rücksprache mit Polizei und Feuerwehr konnte der Autofahrer seinen Urlaub übrigens doch noch antreten.

Der Schaden beträgt etwa 27.000 Euro.
Der Schaden beträgt etwa 27.000 Euro.  © Rudolf Reiling/Kreisfeuerwehrzentrale Paderborn

Titelfoto: Rudolf Reiling/Kreisfeuerwehrzentrale Paderborn


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0