Flugbetrieb eingestellt! Weltkriegsbombe am Flughafen Schönefeld entdeckt

Schönefeld - Am Berliner Flughafen Schönefeld ist der Flugbetrieb am Freitagmittag wegen einer Weltkriegsbombe eingestellt worden.

Der Flugbetrieb am Flughafen Schönefeld wurde wegen einer Weltkriegsbombe eingestellt (Symbolbild).
Der Flugbetrieb am Flughafen Schönefeld wurde wegen einer Weltkriegsbombe eingestellt (Symbolbild).  © Bernd Settnik/ZB/dpa

Die Bombe sei bei Bauarbeiten an einem Rollweg entdeckt worden, sagte ein Flughafensprecher. "Die Entschärfer sind vor Ort und verschaffen sich zunächst einen Überblick."

Wie lang der Flugbetrieb unterbrochen bleibt, lasse sich noch nicht abschätzen.

Update, 13.30 Uhr: Keine Stunde nach der Einstellung des Flugbetriebs ist diese bereits wieder aufgehoben.

Wie der Berlin Airport Service via Twitter mitteilt, kann der Flugbetrieb sicher stattfinden und wird vorerst wieder aufgenommen.

"Der Flugbetrieb kann sicher stattfinden und ist vorerst wieder aufgenommen", teilte das Unternehmen mit. Entschärft werden soll die Bombe in der Nacht zum Samstag.

Während der Unterbrechung wurden nach Flughafen-Angaben sechs ankommende Maschinen nach Tegel umgeleitet. Sechs Starts verzögerten sich demnach um bis zu einer Stunde.

Auf dieser Baustelle ist die Bombe entdeckt worden.
Auf dieser Baustelle ist die Bombe entdeckt worden.  © Morris Pudwell

Mehr zum Thema Bombenfund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0