Gelandet! Rückkehrer aus Coronavirus-Gebiet in Stuttgart

Stuttgart – Die Rückkehrer aus der vom neuen Coronavirus besonders betroffenen chinesischen Provinz Hubei sind in Stuttgart gelandet.

Die Maschine der Luftwaffe am Freitag in Stuttgart.
Die Maschine der Luftwaffe am Freitag in Stuttgart.  © SDMG

Die Maschine mit den 15 Passagieren setzte am Freitag gegen 13.20 Uhr auf dem Stuttgarter Flughafen auf.

Das baden-württembergische Sozialministerium bestätigte die Landung. Die Behörden gehen davon aus, dass die Menschen gesund sind.

Dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) zufolge handelt es sich bei den Rückkehrern um Bundesbürger und deren Angehörige. Sie waren länger im Ausland und haben keinen festen Wohnsitz mehr in Deutschland.

Sie sollen noch am Flughafen untersucht und dann in eine Quarantäne-Station in den Landkreis Esslingen gebracht werden.

Update: 16.38 Uhr

Rückkehrer sind wohlauf

Die esten Rückkehrer kommen im Hotel in Kirchheim an.
Die esten Rückkehrer kommen im Hotel in Kirchheim an.  © Tom Weller/dpa

Die 15 Rückkehrer aus der besonders vom neuen Coronavirus betroffenen chinesischen Provinz Hubei sind wohlauf.

"Allen geht es gut", sagte Stefan Brockmann, vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg. "Wir konnten sie etwas müde, aber doch sehr zufrieden in Empfang nehmen."

Dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) zufolge sind unter den Rückkehrern vier Familien. Insgesamt handelt es sich demnach um zehn Erwachsene und fünf Kinder. Das jüngste sei noch kein Jahr, das älteste fünf Jahre alt.

In China waren laut baden-württembergischen Sozialministerium alle 15 negativ auf das Virus getestet worden. Direkt nach ihrer Ankunft in einem grauen Airbus der Luftwaffe wurden auch in Stuttgart noch einmal Tests gemacht. Die Ergebnisse werden laut DRK noch heute Abend erwartet.

Die Rückkehrer werden in den nächsten 14 Tagen in einer Quarantäne-Station in einem Hotel in Kirchheim unter Teck (Kreis Esslingen) untergebracht. Die Familien bleiben laut DRK zusammen, die anderen Personen werden einzeln untergebracht.

Ihr einziger direkter Kontakt werden in der Zeit DRK-Mitarbeiter sein, die speziell dafür ausgebildet sind.

Update: 20.26 Uhr

Reisende sind allesamt gesund

Das Deutsche Rote Kreuz war auch am Flughafen vor Ort.
Das Deutsche Rote Kreuz war auch am Flughafen vor Ort.  © SDMG

Die am Freitag auf dem Stuttgarter Flughafen gelandeten Deutschen und ihre Angehörigen aus der chinesischen Provinz Hubei und der Stadt Wuhan sind alle gesund.

Wie das Sozialministerium am Freitagabend mitteilte, ergaben das die ersten medizinischen Untersuchungen direkt nach der Ankunft am Stuttgarter Flughafen.

Demnach wurden die 15 Frauen, Männer und Kinder alle negativ auf eine Coronaviruserkrankung getestet.

Vorsorglich werden die China-Rückkehrer während der nächsten 14 Tage jedoch isoliert in einem Nebentrakt eines Hotels in Kirchheim unter Teck im Landkreis Esslingen verbleiben.

"Sollten in dieser Zeit Erkrankungen auftreten, wird die Quarantäne auch der Kontaktpersonen entsprechend verlängert", so das Ministerium. Personen, bei denen ein konkreter Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus besteht, werden umgehend in eine darauf vorbereitete Klinik eingewiesen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0