Kein Sprit mehr: Sportflugzeug stürzt ab und kracht auf Feldweg

Bad Wörishofen - Ein Sportflugzeug stürzte nahe Bad Wörishofen (Landkreis Unterallgäu) am Freitagabend ab, der Pilot und seine Frau überstanden die Bruchlandung unverletzt.

Ein Sportflugzeug ist im Unterallgäu abgestürzt, weil es keinen Sprit mehr hatte.
Ein Sportflugzeug ist im Unterallgäu abgestürzt, weil es keinen Sprit mehr hatte.  © NEWS5 / Moritz Frank

Wie die Polizei mitteilte, war die kleine Maschine am Freitagabend auf einen Feldweg gestürzt.

Dabei wurde der Propeller beschädigt und Teile des Fahrwerks wurden weggerissen. Ein im Flugzeug integrierter Rettungsschirm bremste den Sturz ab.

Der 42 Jahre alte Pilot aus Tannheim und seine 38-jährige Frau kletterten unverletzt aus der demolierten Maschine. Die Unfallursache dürfte Spritmangel gewesen sein, hieß es weiter.

Der Schaden soll circa 40.000 Euro betragen. Der Pilot und seine Frau kamen vorsorglich in ein Krankenhaus.

Ein im Flugzeug integrierter Rettungsschirm wurde vom Piloten ausgelöst und bremste den Sturz ab.
Ein im Flugzeug integrierter Rettungsschirm wurde vom Piloten ausgelöst und bremste den Sturz ab.  © NEWS5 / Moritz Frank

Titelfoto: NEWS5 / Moritz Frank

Mehr zum Thema Flugzeugunfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0