Flugzeugkatastrophe am Moskauer Airport: Opferzahl steigt auf 41, Ermittler suchen nach Ursache 4.793
Coronavirus im Ticker: Lufthansa streicht alle China-Flüge Top Update
Mission Klassenerhalt: Uwe Rösler ist neuer Trainer in Düsseldorf Top
Mega Ansturm auf Möbelhaus-Kette in Deutschland. Wir erklären den Grund 5.934 Anzeige
Outfit-Panne: Darum ist Kate Middleton hier so erschrocken! Neu
4.793

Flugzeugkatastrophe am Moskauer Airport: Opferzahl steigt auf 41, Ermittler suchen nach Ursache

Ermittler suchen nach Ursache für Flugzeugkatastrophe in Moskau

Nach der Katastrophe am Moskauer Flughafen Scheremetjewo steigt die Opferzahl auf 41 Tote.

Moskau - Nach dem Brand eines russischen Passagierjets am Moskauer Flughafen Scheremetjewo (TAG24 berichtete) mit 41 Toten suchen die Ermittler weiter nach der genauen Unfallursache.

Ein teils ausgebranntes russisches Passagierflugzeug vom Typ Suchoi Superjet-100 steht auf dem Flughafen Scheremetjewo.
Ein teils ausgebranntes russisches Passagierflugzeug vom Typ Suchoi Superjet-100 steht auf dem Flughafen Scheremetjewo.

Dazu sollen Überlebende, Augenzeugen und Flughafenmitarbeiter befragt werden, wie das staatliche Ermittlungskomitee nach der Katastrophe am Sonntag mitteilte. Bislang geht die staatliche Fluggesellschaft Aeroflot davon aus, dass ein Technikfehler den Piloten der Maschine vom Typ Suchoi Superjet-100 auf dem Weg nach Murmansk im Norden Russlands zum Umkehren zwang. Am Moskauer Flughafen ging die Maschine bei der Notlandung auf dem Rollfeld in Flammen auf.

Medien berichteten von einem möglichen Motorschaden. Es gab aber auch Aussagen von Augenzeugen, nach denen das Flugzeug von einem Blitz getroffen worden sein soll. Als die Maschine mehrmals auf dem Rollfeld des Flughafens aufprallte, platzte nach ersten Erkenntnissen der Ermittler auch der voll befüllte Treibstofftank. Blitzschnell breitete sich das Feuer aus. Der hintere Teil der Maschine stand komplett in Flammen und zog eine dicke Rauchwolke hinter sich her.

Die Suchoi Superjet-100 ist die erste Neuentwicklung des russischen Flugzeugbaus nach dem Ende der Sowjetunion, der Kurzstreckenflieger ist seit 2011 zugelassen.

Die Maschine hatte kurz nach dem Start Feuer gefangen
Die Maschine hatte kurz nach dem Start Feuer gefangen

Aeroflot hat zurzeit 50 Jets dieses Typs im Einsatz, erst im vergangenen Herbst kündigte sie den Kauf von weiteren 100 Maschinen an. Die Jets sollten trotz des Unfalls zunächst weiter im Einsatz bleiben, hieß es.

An Bord des Fluges SU1492 waren 78 Menschen. Unter den Toten sind nach Angaben der Behörden zwei Kinder und ein Flugbegleiter. Viele der Verletzten erlitten laut Rettungskräften Rauchgasvergiftungen.

An Bord der Maschine brach Panik aus, wie auf einem im Internet veröffentlichten Video zu hören und zu sehen war. Die Aufnahmen zeigten auch, wie die rechte Tragfläche der Maschine brannte.

Das Feuer wurde nach Angaben des Flughafens und des Zivilschutzes schnell gelöscht. Zahlreiche Passagiere hätten das Flugzeug in weniger als einer Minute über Notrutschen verlassen, teilte Aeroflot mit. "Die Crew hat alles ihr Mögliche getan, um die Leben der Passagiere zu retten und den Betroffenen Nothilfe zu geben."

Kremlchef Wladimir Putin ordnete eine gründliche Aufklärung an. Er und Regierungschef Dmitri Medwedew sprachen den Angehörigen der Opfer ihr Beileid aus. Den Überlebenden sicherten sie Hilfe zu. In dem Gebiet Murmansk nahe der finnischen Grenze solle den Opfern gedacht werden, sagte der Gouverneur der Region.

Nach dem Unglück wurden zunächst einige Maschinen auf andere Moskauer Flughäfen umgeleitet. Der Betrieb auf Russlands größtem Flughafen Scheremetjewo wurde aber bereits nach kurzer Zeit wieder aufgenommen. Mehr als 100 Flüge waren verspätet.

Update 9.23 Uhr

Am Tag nach dem Flugzeugbrand in Moskau mit 41 Toten sollen die beiden Flugschreiber der verunglückten Maschine ausgewertet werden. Beide seien im Wrack entdeckt worden, hieß es am Montag aus Sicherheitskreisen der Agentur Interfax zufolge. Das russische Zwischenstaatliche Luftverkehrskomitee (MAK) kümmere sich um die Auswertung, die jedoch mehrere Tage dauern könne.

Flugschreiber enthalten unter anderem Aufzeichnungen der Flugdaten und der Cockpitgespräche, was für Ermittler sehr wichtig ist bei der Klärung der Unfallursache. Die sogenannten Blackboxes sind so robust gebaut, dass sie normalerweise auch ein Unglück überstehen sollten.

Einsatzfahrzeuge von Rettungskräften und Polizei stehen vor Russlands größtem Flughafen Scheremetjewo.
Einsatzfahrzeuge von Rettungskräften und Polizei stehen vor Russlands größtem Flughafen Scheremetjewo.

Fotos: DPA, Riccardo Dalla Francesca/Riccardo Dalla Francesca/, Alexander Zemlianichenko/AP/dpa

Wegen Schließung bekommt Ihr hier Haushaltsgeräte zum Hammerpreis! Anzeige
Grausame Mutter tötet ihre drei Kinder: Was trieb sie zu der entsetzlichen Tat? Neu
Bluttat in Kenia: Deutscher tot in Bungalow gefunden Neu
Alle wollen am Sonntag zu diesem Markt in Neuwied. Das ist der Grund... Anzeige
Tödlicher Arbeitsunfall: Mauer stürzt ein, Handwerker stirbt Neu
Nach 22 Jahren: "heute"-Moderatorin Petra Gerster hört auf Neu
So bekommt Ihr noch Karten für das ausverkaufte Slipknot-Konzert in Hamburg! Anzeige
Aua! Rebecca Mir watscht Daniel Aminati: "Echt fest zugeschlagen" Neu
Diesen Promi schleppt "Mörtel" dieses Jahr mit auf den Opernball! Neu
Wir suchen neue Kollegen in Hannover und Umgebung 6.520 Anzeige
Nicht wiederzuerkennen: So sieht Sylvester Stallone jetzt aus Neu
Schlägerei beim Training! Bayern-Stars gehen aufeinander los Neu Update
Frühgeborene leiden an lebensgefährlichen Atemproblemen: Krankenschwester verdächtigt Neu
Dieses Dresdner Unternehmen sucht neue Mitarbeiter 14.359 Anzeige
Angst vor Corona steigt: Was hat das Bier mit dem Virus zu tun? Neu
Sehstörungen und erweiterte Pupillen: Finger weg von diesen Sojaflocken! Neu
Verkaufsoffener Sonntag bei Möbel Boss in Saarbrücken: 20% Rabatt auf Möbel! Anzeige
Standesamt knöpft 900 Paaren zu viel Geld ab Neu
Das neue "Ding des Jahres" wird gesucht: Ein Thema dominiert alles! Neu
Tod von Jan Fedder (†64) hat Tim Mälzer gezeigt, wer sein wahrer Freund ist Neu
Dieser Blindenhund kümmert sich um einen blinden Hund! Neu
Eklig oder sexy? Ist dieser Blowjob auf Instagram nicht zu krass? Neu
Missbrauchs-Skandal um US-Millionär Epstein: Prinz Andrew "null kooperativ" Neu
Nach Missbrauch eines Teenie-Fans (13): YouTuber "Yo Oli" schießt Räuber ins Krankenhaus Neu
Grausam: Tierhasser vergiftet Hunde am Geburtstag der Besitzerin Neu
Verdacht auf Coronavirus an Bord von Lufthansa-Maschine Neu
Tatzen im Winter verloren: Katze Dymka kann dank 3D-Drucker wieder laufen 908
Kritische Inhaltsstoffe: Noch mehr Unternehmen rufen diesen Oregano zurück 667
Frisch gebackene Mutter will Mann mit Spielzeugpistole wachhalten 1.108
Harte Schale, weicher Kern: Australische Soldaten kümmern sich um Koalabären 1.105
Nach Megxit: Millionenschwere Deals für Meghan und Harry! 2.368
LKA findet unglaublich wertvollen Helm im Gepäck: Kunstschmuggler auf frischer Tat ertappt 1.764
80-Tonnen-Kran kippt in Nähe von Wohnhaus um 5.358
Greta Thunberg schwänzt jetzt täglich Schule fürs Klima 1.929
Diebe klauen ihr sexy Bauschutt-Banner: Sophia Thomalla macht Hammer-Angebot 5.159
Kleinstadt in Sorge: Rechtsextreme stören Feuerwehr-Weihnachtsfeier 3.227
Fäkalien direkt ins Meer geleitet: Urlaubsparadies kämpft mit Abwasser-Problem 5.513
Model Lola Weippert kurz vor dem Verzweifeln: "Schulsystem ist hart für den Arsch!" 937
Baukran stürzt auf Baustelle: Vier Verletzte 4.311 Update
Mega-Veränderung! Janni Hönscheid mit dunklen Haaren 1.832
Kahlköpfig und transgender: Diese zwei GNTM-Kandidatinnen stechen heraus 1.036
Neues Kapitel im Liebes-Drama um Miley Cyrus! 1.083
Sie liebt einen Fotografen! DSDS-Star Lisa Wohlgemuth hat 'nen Neuen 4.585
Sein besonderes Aussehen macht Hund zu einem Instagram-Star 8.941
"Love-Island"-Julia will ihre Nase operieren lassen, die Fans sind entsetzt 545
FC Bayern holt Südkorea-Talent Wooyeong Jeong zurück nach München 984
Schon wieder! Pocher macht sich über den Wendler lustig 4.118
Polizisten stoppen Panzer-Transport auf Autobahn 9.509
Kobe Bryant: Video von der Unglücksstelle zeigt Ausmaß der Katastrophe 3.348
Ketten, Leder, viel nackte Haut: Ex-Pornostar gibt bei heißem Shooting alles 2.474
Endlich! Zverev bricht Grand-Slam-Fluch 506