Turkish-Airlines-Maschine mit 347 Menschen an Bord gerät in Turbulenzen: Rund 30 Verletzte!

New York - Bei schweren Turbulenzen beim Anflug auf New York sind an Bord eines Passagierjets der Fluggesellschaft Turkish Airlines rund 30 Menschen verletzt worden.

Das Videostandbild zeigt Rettungskräfte im Einsatz auf dem John F. Kennedy International Airport beim Betreuen eines verletzten Passagieres.
Das Videostandbild zeigt Rettungskräfte im Einsatz auf dem John F. Kennedy International Airport beim Betreuen eines verletzten Passagieres.  © Uncredited/WNBC-TV News 4 New York/AP/dpa

Allerdings seien die Verletzungen nicht lebensgefährlich, teilte ein Sprecher der Flughafenverwaltung am Airport John F. Kennedy am späten Samstagabend (Ortszeit) mit.

Die Verletzten seien alle in ein Krankenhaus gebracht worden.

Die aus Istanbul kommende Boeing 777 mit 326 Passagieren und 21 Besatzungsmitgliedern an Bord war beim Anflug über Neuengland in Turbulenzen geraten.

Turkish Airlines Flug 001 landete aber 45 Minuten später ohne Zwischenfall.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0