Flugzeug verschwindet plötzlich vom Radar: Polizei findet Wrackteile und Leiche

Schneizlreuth - Die Suche nach einem vermissten Kleinflugzeug im Landkreis Berchtesgadener Land soll am Morgen wieder aufgenommen werden.

Ein Fahrzeug der BRK Bergwacht bei der Suchaktion nach einem vermissten Kleinflugzeug.
Ein Fahrzeug der BRK Bergwacht bei der Suchaktion nach einem vermissten Kleinflugzeug.

Ab 7.00 Uhr machen sich die Helfer erneut mit mehreren Hubschraubern und zu Fuß am Boden auf die Suche nach dem Flugzeug, wie ein Polizeisprecher am Freitagmorgen sagte.

Die Suche war am Donnerstagabend gegen 21.30 Uhr aufgrund des dichten Nebels und der Dunkelheit abgebrochen worden (TAG24 berichtete). "Heute soll es aufklaren", sagte der Sprecher. Sie hofften deshalb darauf, das Flugzeug zu finden.

Das Kleinflugzeug war am Donnerstag von Tirol nach Salzburg unterwegs gewesen, als es gegen 13.45 Uhr vom Radar der deutschen Flugsicherung verschwand.

Ein Zeuge soll laut Polizei einen lauten Knall gehört haben. Es deute bislang alles darauf hin, dass das Flugzeug abgestürzt sei, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Das Gebiet ist wegen der hohen Berge unwegsam, starker Hochnebel erschwerte die Suche bislang erheblich.

Zum Piloten des Kleinflugzeugs und möglichen Flugbegleitern konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

Update 10.30 Uhr: Polizei entdeckt beim Überfliegen Wrackteile eines Flugzeugs

Ein Wrackteil eines Kleinflugzeugs wurde in den Bergen entdeckt.
Ein Wrackteil eines Kleinflugzeugs wurde in den Bergen entdeckt.  © Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Wie die Polizei am Freitagmittag bekannt gab, konnte die Besatzung eines Hubschraubers gegen 10.00 Uhr beim Überflug über das eingegrenzte Suchgebiet Wrackteile eines Flugzeuges erkennen.

Weiter Helfer werden nun in das Gebiet geschickt, neben der Bergungsmannschaften werden auch Ermittler der Kriminalpolizei Traunstein zum Unglücksort in Gipfelnähe des Bogenhorns gebracht.

Da das Gelände sehr steil und nur schwer zugänglich sei und das Wetter sehr trüb ist, gestalten sich die Ermittlungen schwierig.

In die Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs wird laut Polizei auch ein Sachverständiger der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) mit einbezogen.

Update 12.05 Uhr: Polizei entdeckt eine Leiche in der Nähe des Wracks

Wie die Polizei bekannt gab, wurde eine männliche Leiche in der Nähe des Flugzeugwracks gefunden. Da sonst keine Toten gefunden wurden, geht die Polizei davon aus, dass es sich bei der Leiche um den Piloten der Maschine handelt. Der Mann soll 51 Jahre als sein und aus dem Raum Traunstein kommen. Eine zweifelsfreie Identifizierung soll eine rechtsmedizinische Untersuchen in den kommenden Tagen bringen.

Die Wrackteile seien rund 100 Meter unterhalb vom Gipfel gesichtet worden. "Die Leiche und die Wrackteile werden im Laufe des Nachmittags durch Hubschrauber abtransportiert", sagte die Sprecherin.

Titelfoto: Polizeipräsidium Oberbayern Süd


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0