Auf Weg zum ZDF-Sportstudio: Christina Schwanitz nach Crash im Krankenhaus Top WM-Skandal? Laut Beckenbauer ist alles "erstunken und erlogen" Top Horror-Crash mit vier Toten: Leiche lag stundenlang auf der Straße Top Update "Sport" im Freien: Jasmin (20) sorgt mit Pornos in kleinem Dorf für erhitzte Gemüter Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 57.919 Anzeige
5.636

"Kann zu Fuß geliefert werden": Foodora soll Angestellte in den Orkan geschickt haben

Der DWD hat während des Orkantiefs Friederike empfohlen, zu Hause zu bleiben. Bei Foodora mussten einige Fahrradkuriere dennoch ran.
Foodora liefert Essen schnell nach Hause, meist per Rad. Gilt das auch dann noch, wenn es bereits die ersten Orkan-Toten gibt?
Foodora liefert Essen schnell nach Hause, meist per Rad. Gilt das auch dann noch, wenn es bereits die ersten Orkan-Toten gibt?

Leipzig - Orkantief "Friederike" fegte mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 205 km/h über Deutschland. Trotzdem ließ ein Lieferservice seine Fahrradkuriere zum Dienst antreten.

Ein Mitarbeiter von Foodora teilte am Donnerstag verärgert einen Screenshot von einer Nachricht, die er von seinem Arbeitgeber bekommen hatte. Dieser schreibt: "Liebe rider, wir wissen, dass es heute ungemütlich werden kann. Wir beobachten die Wetterlage genau und werden die nötigen Schritte einleiten. Eure Sicherheit hat oberste Priorität!"

Dann kommt der Teil, der bei den "ridern" Fassungslosigkeit auslöste: "Trotzdem bitten wir euch eure Schichten regulär anzutreten. Sollte eine Auslieferung mit dem Fahrrad nicht möglich sein, kann zu Fuß geliefert werden." Ironischerweise folgt auf diese Anweisung der Vermerk: "Sicherheit geht vor!"

Die Community "DeliverUnion Leipzig" deckte diesen Fall nun auf und prangert Foodora öffentlich an.

"Wir erwarten, dass foodora im Fall einer offiziellen Unwetterwarnung seiner Fürsorgepflicht als Arbeitgeber nachkommt und eine klare Meldung rausgibt, dass nicht gearbeitet wird. Bei vollem Lohnausgleich für die entfallenen Schichten, versteht sich", schreibt die Gruppe auf Facebook.

Diese Nachricht erzürnt die Gemüter der DeliverUnion Leipzig.
Diese Nachricht erzürnt die Gemüter der DeliverUnion Leipzig.

"Es ist fahrlässig Fahrerinnen nach Selbsteinschätzung mit Fahrrad und großem Kurrierrucksack in den Verkehr zu schicken. Der Hinweis man könnte die Strecken auch zu Fuß zurücklegen ist regelrecht unverschämt", heißt es weiter.

Etwas später räumte DeliverUnion Leipzig ein, von einigen Fahrradkurieren gehört zu haben, dass diese ihre Schichten bei vollem Lohnausgleich abbrechen durften. Eine allgemeine Meldung, dass bei dem Sturm niemand ausliefern muss, habe es bis zum Donnerstagabend in Leipzig aber wohl nicht gegeben.

In Nordrhein-Westfalen soll das Bestellen bei Foodora bis zum Abend nicht möglich gewesen sein, weshalb die Fahrradkuriere ihre Schichten nicht antreten mussten.

TAG24 hat bei einem Foodora-Fahrradkurier nachgehakt. Der hätte am Donnerstagabend Schicht gehabt und fragte besorgt bei seinem Arbeitgeber nach, ob er denn auch bei Orkanböen nach draußen muss. Nach einigem hin und her hätten seine Chefs geantwortet, dass niemand mit dem Fahrrad durch den Sturm fahren muss, wenn man nicht will. Die Stunden würden dem jeweiligen Kurier dennoch bezahlt.

Update, 16.30 Uhr: Auf Anfrage von TAG24 sagte Foodora-Sprecher Vincent Pfeifer:

"T​atsächlich waren wir pro Forma in den Städten, die vom Sturm hätten betroffen sein können, ab dem Vormittag​/Mittag (11:38 Uhr)​ geschlossen.​ Die Nachricht hierzu wurde [...] an alle Fahrer in Deutschland verschickt. Hier wurde ihnen mitgeteilt, dass sie zu Hause und in Sicherheit bleiben sollen und sie für die 'entfallene' Schicht dennoch ihren Lohn erhalten. Da die Sicherheit unsere Fahrer immer oberste Priorität hat, haben wir dies auch in allen vom Sturm betroffenen Nachbarländern in Europa, insbesondere den Niederlanden, an unsere Fahrer kommuniziert.

In Bielefeld, Braunschweig, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Essen, Freiburg,Göttingen, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Mönchengladbach, Münster, Osnabrück, Regensburg haben wir ab 11:28 Uhr unsere Lieferungen eingestellt."

Fotos: Screenshot/Facebook/DeliverUnion Leipzig

Großeinsatz der Bundespolizei: Zwölf Migranten springen von Zug, Kind verletzt sich Top Wegen Hitze & Dürre: So schlimm wird die Wespen-Plage diesen Sommer! Top Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 13.063 Anzeige Mann rast auf Polizeistreife zu, dann kommt es zu wilder Verfolgungsjagd Neu Dramatische Suche am Warnemünder Strand: Ist hier ein Mann verunglückt? Neu Mann zeigt sieben Freunden Video, auf dem er eine Freundin (16) vergewaltigt: Dann wird es noch schlimmer Neu Alarmierende Zahlen! 269 Mordfälle in Berlin sind ungeklärt Neu
Angeber will mit seinem Lamborghini protzen und bereut es bitter Neu Zwei tote Pferde nach Unfall mit Auto: Fahrerin schwer verletzt Neu Nach Abriss in Lübeck: Zwei Nachbarhäuser vom Einsturz bedroht! Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 4.435 Anzeige Gefährliche Reichsbürger: So sollen Behörden-Mitarbeiter mit ihnen umgehen Neu Garage auf Friedhof abgefackelt: Brandstifter (40) verbrennt sich Arme und Beine Neu
Yoga und Ruhe nach Hörsturz bei Campino? Kommt nicht in Frage! Neu Stinkefinger im TV: Was war hier bloß mit Lilly Becker los? Neu Trotz Kritik am Wattrennen: 15.000 Besucher erwartet Neu Explosion in Mietwohnung: Drei Verletzte, Haus unbewohnbar Neu Immer mehr Diebstähle bleiben ungeklärt: Polizei warnt vor dreister Masche Neu Bei Junggesellenabschied: 28-Jähriger stürzt 20 Meter in die Tiefe Neu Jagd nach Killer-Wels plötzlich abgebrochen! Neu Quartiere werden knapp: Experten warnen vor Fledermaus-Invasion in Wohnungen Neu "Richtig lecker!": Elena Carrière isst dieses kleine Tier und ihre Fans rasten aus Neu Schock für Sebastian Vettel: Sein Boss soll im Koma liegen Neu Nährboden für islamistischen Terror: Darum gibt's immer mehr Salafisten Neu Sommerhaus der Stars: Wollersheim zieht gegen Büchners vom Leder Neu Betrunkener legt sich zum Schlafen auf Bahngleise, dann kommt ein Zug Neu Bei EM in Sachsen: NBA-Star Dennis Schröder feuert Nachwuchs an 727 Gondel fliegt aus Karussell: Vier Kinder verletzt 2.201 Was auf dieser Restaurant-Rechnung steht, ist ein echter Skandal 3.965 Nichts für schwache Nerven: Diese Brücke ist eine echte Mutprobe 1.605 Pödelwitz: Braunkohle-Gegner kommen zum "Campen" 353 7000 Jahre alt: Archäologen machen in Mitteldeutschland Mega-Fund 2.559 Verkehrsminister Scheuer erhöht Druck auf Pannen-Airport BER 606 Schüsse im Supermarkt: Familienstreit endet mit tödlicher Geiselnahme 1.310 Leeres Ford-Wrack stellt Polizei vor Rätsel 2.327 Bierbrauer bitten: Bringt leere Bierkästen rasch zurück 2.459 Kein Bock auf Diebe oder Polizei im Urlaub? Hier kommen unsere Sicherheitstipps 541 Offene Wunde mit Maden: Junge überlebte in einer Scheune 4.474 Dieses Gift-Kraut kann Pferde töten! 278 Frau sprachlos über Erklärung: Flughafen-Security nimmt ihrem Sohn (5) das Spielzeug weg 9.351 Was passiert eigentlich, wenn alle Fluggäste von Bord sind? 1.150 Und es hat Boom gemacht: Gigantisches Feuerwerk in Köln gezündet 330 Dieses Baby bekommt sein Leben lang kostenlos Chicken-Nuggets 4.957 Krass: Darum war Bibis Babykugel bisher so klein! 4.489 Glückwunsch! So feiert Otto seinen 70. Geburtstag 714 Darum zeigt Bonnie Strange das Gesicht ihrer Tochter (noch) nicht! 842 Was macht Ex-GZSZ-Star Raphael Vogt eigentlich heute? 9.209 Wegen Dürre noch ein Bach: Hier floss mal die Elbe! 7.769 Riesiger Fels kracht gegen Haus 2.635 Richter hat Gnade mit falschen "Modern Talking" 1.275