Pflicht erfüllt! Monarchs ziehen Huskies den Zahn

Davyon McKinney (Dresden Monarchs) auf dem Weg zum Touchdown.
Davyon McKinney (Dresden Monarchs) auf dem Weg zum Touchdown.  © Lutz Hentschel

Dresden - Pflicht getan, aber nicht geglänzt! Die Dresden Monarchs landeten gegen die noch sieg- und punktlosen Hamburg Huskies zwar einen klaren 41:17-Sieg, taten sich dabei aber vor allem in Halbzeit eins unerwartet schwer.

Die Gäste gingen durch ein Field Goal in Führung, Micky Kyei per Touchdown und Florian Finke (PAT) stellten auf 7:3.

Doch die Huskies bissen zu Beginn des zweiten Viertels zurück - 7:10. Zwei Touchdowns von Joe Bergeron sowie ein weiterer PAT von Finke sorgten schließlich für die Dresdner Pausenführung von 20:10.

Im dritten Viertel gelangen dem Gastgeber durch Kyei und Davyon McKinney zwei weitere Endzonendurchbrüche, Finke versenkte die PAT - 34:10.

Im Schlussabschnitt verkürzten die Hamburger zunächst auf 34:17, bevor Quarterback Garrett Safron mit Touchdown Nummer sechs und Finke (PAT) fürs finale Resultat sorgten.

Am kommenden Sonntag geht‘s für die Königlichen weiter. Dann gilt es bei den Cologne Crocodiles, den nächsten Pflichtsieg im Kampf um Gruppenplatz zwei, der Heimrecht im Play-off-Viertelfinale garantiert, einzufahren.

Micky Kyei (m.) und Quarterback Garrett Safron (r.) jubeln gemeinsam.
Micky Kyei (m.) und Quarterback Garrett Safron (r.) jubeln gemeinsam.  © Lutz Hentschel

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0