German Bowl oder Saisonende: Heute müssen die Monarchs siegen

Hinter dem Einsatz von Sebastien Sejean (links) steht ein Fragezeichen, für Sadek Tiab (l.) ist die Saison mit Kreuzbandriss beendet.
Hinter dem Einsatz von Sebastien Sejean (links) steht ein Fragezeichen, für Sadek Tiab (l.) ist die Saison mit Kreuzbandriss beendet.

Von Tina Hofmann

Dresden- Erreichen die Dresden Monarchs am Sonnabend Teil eins des Saisonziels oder versinken sie im Tal der Tränen? Die Königlichen peilen das Finale, den German Bowl, in Berlin am 10. Oktober an.

Dafür muss noch ein Sieg her. Im Halbfinale der Playoffs geht es für das Team von Trainer John Leijten bei den Schwäbisch Hall Unicorns (16 Uhr) um alles.

Die Mannschaft will dabei unbedingt das Vorjahresszenario vermeiden, bei dem sie an selber Stelle ausschied.

„Es wird definitiv schwerer als gegen Stuttgart. Ganz aus dem Spiel werden wir Schwäbisch Hall nicht nehmen können, aber unsere Abwehr wird ihr Bestes geben. Ich bin auch dieses Mal von unserem Sieg überzeugt“, sagt der Headcoach.

Kann Linebacker Daniel Stechbarth (rechts) auch am Sonnabend jubeln?
Kann Linebacker Daniel Stechbarth (rechts) auch am Sonnabend jubeln?

Optimistisch stimmen dürfte dabei, dass mit Wide Receiver Guillaume Rioux und Safety Quade Chappuis zwei wichtige Säulen des Teams wieder auflaufen werden.

Sorgenfalten gibt es noch bezüglich Safety Sebastien Sejean (Wadenprobleme). Bei ihm wird kurzfristig über einen Einsatz entschieden.

Für Guard Sadek Tiab ist die Saison bereits beendet. Die Befürchtungen einer schlimmen Verletzung haben sich bestätigt, er zog sich im Viertelfinale einen Riss des hinteren Kreuzbandes im linken Knie zu.

Vor der Saison hatten die Königlichen sich mutig gezeigt und den ersten Meistertitel als Ziel ausgegeben. Vor allem seit dem Wechsel auf der Quarterback-Position von Clay Belton zu Jake Medlock läuft das Offensivspiel wie geschmiert.

Dennoch sieht Leijten seine Männer in der Außenseiterrolle. Denn die Unicorns haben die Südstaffel ähnlich dominiert wie Braunschweig im Norden.

Bereits am Freitag machte sich die Mannschaft auf den Weg ins Schwabenland, wo am Sonnabend den Einhörnern der zweite Finaleinzug in Serie verbaut werden soll.

Auf Runningback Donald Russell (am Ball) wird es heute ankommen.
Auf Runningback Donald Russell (am Ball) wird es heute ankommen.

Fotos: Lutz Hentschel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0