Petry greift Höcke wegen Dresden-Rede an

TOP
Update

Spontan-Heilung bei Hanka? "Nimmste eene, wolln'se alle!"

TOP

15-Jähriger nach Amoklauf in mexikanischer Schule gestorben

741

Diese grausamen Tierquäler-Bilder schocken die ganze Welt

8.149

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
8.075

Horror-Crash! Formel-1-Pilot Sainz verunglückt

Sotschi - Nach einem schweren Unfall von Toro-Rosso-Fahrer Carlos Sainz ist das Formel-1-Abschlusstraining in Sotschi unterbrochen worden.
Carlos Sainz krachte heftig in die Streckenbegrenzung.
Carlos Sainz krachte heftig in die Streckenbegrenzung.

Sotschi - Ein schwerer Unfall von Carlos Sainz hat die Formel 1 beim Abschlusstraining in Sotschi kurz in einen Schockzustand versetzt.

Erst nach bangen 20 Minuten gab der Spanier selbst Entwarnung, als er auf der Trage auf dem Weg zum Krankenwagen den Daumen hob. "Carlos ist bei Bewusstsein. Er ist jetzt bei den Ärzten. Sie werden entscheiden, ob er das Renn-Wochenende fortsetzen kann", sagte Toro-Rosso-Teamchef Franz Tost nach dem heftigen Schreck am Samstag.

Sainz wurde nach einer ersten Untersuchung im Streckenhospital per Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Damit erscheint fraglich, ob er am Grand Prix am Sonntag teilnehmen kann.

Der Sohn des früheren Rallye-Weltmeisters Carlos Sainz hatte vor Kurve 13 aus zunächst ungeklärter Ursache eine Mauer am linken Pistenrand berührt und danach bei hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto verloren. Der 21-Jährige raste frontal in die Streckenbarrieren, die das Auto wegen des kapitalen Aufpralls begruben.

Nach dem Crash wurde Sainz sofort ins Krankenhaus gebracht.
Nach dem Crash wurde Sainz sofort ins Krankenhaus gebracht.

Die letzte Übungseinheit vor der Qualifikation zum Großen Preis von Russland wurde sofort unterbrochen. Neun Minuten später brachen die Rennkommissare das Training komplett ab.

Längst war der Streckenarzt zur Unfallstelle geeilt. Die Mechaniker in der Toro-Rosso-Box verfolgten auf den TV-Schirmen mit angstvollen Blicken die Bergungsarbeiten. "Ist er okay? Es sieht wie ein großer (Unfall) aus", funkte Sainz-Teamgefährte Max Verstappen an die Box.

Das Team antwortete, es wisse nichts Genaues, weil der Datenkontakt zum Auto verloren gegangen sei.

Die Bilder weckten in der Formel 1 schreckliche Erinnerungen an den fatalen Unfall von Jules Bianchi vor einem Jahr in Japan. Damals war der Franzose von der regennassen Strecke in Suzuka abgekommen und in einen Bergungskran gerast. Nach Monaten im Koma starb Bianchi am 17. Juli an den Folgen des Unfalls.

Daher war die Erleichterung im Fahrerlager groß, als endlich erste Entwarnung für Sainz kam. Fahrer und Teams twitterten umgehend Grußbotschaften und gute Wünsche an den talentierten Piloten. Sein Team wollte sich sofort an die Ursachenforschung machen, um weitere Probleme am Grand-Prix-Wochenende auszuschließen.

"Wir brauchen die Daten. Es sieht so aus, als wenn das Auto beim Bremsen außer Kontrolle geriet", sagte Teamchef Tost. "Wir müssen herausfinden, was und warum es passiert ist."

Fotos: Screenshot/YouTube

So sehr müssen Labormäuse für deutsches Bier leiden

1.074

Sarah Joelle und Micaela drehen heißes Lesben-Tape

6.313

Vier aus vier: Handballer bleiben bei WM unbesiegt!

566

Polizei entdeckt Pony im Kofferraum

5.539

Dynamo kämpft: Teilausschluss gegen Union soll abgewendet werden

5.509

Eltern sterben bei Horrorcrash - und hinterlassen sieben Waisen

20.496

Betrunkene rennt ins falsche Haus, beißt Studentin und stürzt die Treppe hinunter

2.164

Paar lässt sich für Liebesspiel in Disko einschließen und wird gefilmt

3.385

"Ich war immer sauer!" Papadopoulos rechnet mit RB Leipzig ab

5.482

Vater findet nach mehr als 30 Jahren seine Töchter wieder

4.445

Mega-Projekt! Wollen die Wollnys jetzt etwa im Hotel leben?

5.103

Polizeibekannter 16-Jähriger schubst Frau ins Gleisbett

4.486

Harte Dynamo-Strafe! K-Block-Sperre bleibt bestehen

10.521

Australier kuschelt seit sieben Jahren mit einem Hai

2.007

Rätselhafter Fall! Halb-Skalpierter 15-Jähriger liegt in Blutlache vor Heim

18.961

NSU-Prozess: Beate Zschäpe voll schuldfähig

1.243

Ekel-Mahlzeit! Mann entdeckt tote Maus im Salat

1.527

Handball-WM: Deutschland trifft auf Weißrussland

361

Hacker drohen Trump mit brisanten Enthüllungen

3.553

Jetzt gibt's den Spermien-Tester auch fürs Smartphone

2.124

Ex-Piratin Weisband ärgert sich über Sexismus beim Babysitten

2.640

250-Kilo-Fliegerbombe in Leipzig gesprengt

8.045
Update

Fifa-Revolution: Fußball bald ohne Abseits und gelbe Karten?

2.942

Realitätsverlust? Ariana Grande verärgert ihre Follower

2.516

Schock in Bayern! Oberbürgermeister von Regensburg verhaftet

3.641

Rentner tot in Tiefkühltruhe in Berlin entdeckt

3.786

Selbstbefriedigung im Camp? Kader erklärt wie es geht

9.939

Gnade! Obama erlässt Whistleblowerin 28 Jahre Haft

2.716

Weil es zu lange dauerte! Frau überfährt absichtlich Hund

7.713

RB-Trainer Hasenhüttl sicher: Leipzig in Top-Verfassung für Rückrunde

1.095

Brand zerstört Dutzende Häuser in Touristenstadt

4.010

Sind Sarah und Cathy Hummels plötzlich Freundinnen?

2.340

Kunst oder Blasphemie? Mann wegen Liegestütze auf dem Altar verurteilt

897

Hat es jetzt in echt gefunkt? GZSZ-Liebespaar postet innige Kuba-Bilder

16.787

Hoeneß hatte im Gefängnis Angst vor Fotos in der Dusche

4.934

Schumachers Ex-Manager: "Seine Familie sagt nicht die volle Wahrheit"

35.377

Immer mehr Jugendliche süchtig nach Social Media

133

Drogendeal geplatzt: Frau beschwert sich bei der Polizei

2.593

Diese blauen Bäume aus Deutschland verwirren Menschen weltweit

5.532

Sarah Lombardi: Sie hätte sich auch ohne Affäre von Pietro getrennt

7.050

Beim Dreh! Syrer von MDR-Filmteam hunderte Meter von Rechten gejagt

9.065

Erdloch verschluckt fast kompletten Lkw samt Fahrer

2.406

Das Baby ist da! Sarah Connor zum vierten Mal Mutter

5.143