Vier Jungs mit Beinbrüchen! Was hat diese Erzieherin Kindern angetan?

Fort Walton Beach - Kann das noch Zufall sein? Im US-Bundesstaat Florida brachen sich gleich vier Jungs an ein- und demselben Tag die Beine. Deswegen muss sich eine Erzieherin nun verantworten.

Christina Marie Curtis (25) muss sich wegen mehrfacher schwerer Vernachlässigung und Körperverletzung verantworten.
Christina Marie Curtis (25) muss sich wegen mehrfacher schwerer Vernachlässigung und Körperverletzung verantworten.  © Okaloosa County Jail

Christiana Marie Curtis (25) aus Fort Walton Beach wurde wegen der Vorfälle festgenommen. Kein Wunder, die vier Kinder (zwischen 13 und 21 Monaten alt), um die sie sich kümmern sollte, wurden am Morgen noch unversehrt in ihre Hände übergeben.

Einige Stunden später plagten sich die kleinen Jungs mit mysteriösen Beinbrüchen herum.

Terika Graham, eine der Mütter, berichtet Metro, dass sie der 25-Jährigen extra nahegelegt hatte, eines der Kinder wegen eines Ausschlags im Haus zu behalten.

Da sie am Abend allerdings Dreckspuren in seinen Haaren fand, glaubte sie, dass sich Curtis nicht an diese Empfehlung hielt.

Ihr Sohn hat sich von der Beinbruch-Episode mittlerweile recht gut erholt.

"Sein Gleichgewicht ist immer noch ein bisschen komisch, aber ich glaube, dass es bald besser wird", so Graham.

Laut Anklage soll Christina Marie Curtis einen der Jungen in die Luft geworfen haben, bis er mit den Füßen zuerst in einem Kinderwagen landete. Nachdem das Kind aus dem Mittagsschlaf erwachte, konnte es schließlich die Beine kaum noch belasten.

Der US-Amerikanerin wird vierfache Vernachlässigung, die zu Körperverletzung führte, vorgeworfen. Jeglicher Kontakt mit Kindern wurde ihr verboten. Sie darf deshalb auch nicht für Schulen oder andere Kindereinrichtungen arbeiten.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0