HW4 is back! Ex-Nationalspieler Heiko Westermann wird Trainer

Düsseldorf - 2015 verließ Ex-Nationalspieler und HSV-Kultkicker Heiko Westermann Deutschland und die Fußball-Bundesliga. Jetzt ist der 35-Jährige wieder da - als Trainer!

Heiko Westermann während seiner Zeit bei Ajax Amsterdam, wo er in der Saison 2016/17 spielte.
Heiko Westermann während seiner Zeit bei Ajax Amsterdam, wo er in der Saison 2016/17 spielte.  © DPA

Allerdings fängt "HW4" erst einmal klein an. Ab sofort verstärkt er das Trainerteam der U17 von Fortuna Düsseldorf um Ex-Profi Jens Langeneke als Co-Trainer.

Seinen ersten Einsatz auf der Fortuna-Bank wird der ehemalige Defensiv-Allrounder am 17. Februar haben, wenn die U17 in der B-Junioren-Bundesliga West zu Hause gegen den MSV Duisburg antritt.

Erste Bundesliga-Erfahrung erlangte der im unterfränkischen Alzenau geborene Westermann bei Arminia Bielefeld, ehe er zur Saison 2007/08 zum FC Schalke 04 wechselte.

Dort wurde Westermann Nationalspieler (27 Spiele, vier Tore) und schließlich 2010 vom Hamburger SV für 7,5 Millionen aus seinem Vertrag heraus gekauft.

In der Hansestadt hatte Westermann seine beste Zeit, war zwischenzeitlich Kapitän und avancierte Dank seines unermüdlichen Einsatzes auf dem Platz und seiner ab und an etwas rustikalen Spielweise bald zum Kultspieler.

Mit Tor gegen Bayer Leverkusen wird Heiko Westermann zum Fußballgott

Beim HSV avancierte Westermann zum Kultkicker.
Beim HSV avancierte Westermann zum Kultkicker.  © DPA

Zum Fußballgott wurde Westermann ernannt, als er 2014 im harten Abstiegskampf in der 82. Minute gegen Bayer Leverkusen den 2:1 Siegtreffer erzielte.

Das Hammertor brachte ihm auch den an Cristiano "CR7" Ronaldo angelehnten Spitznamen "HW4" ein.

Zum Ende der Saison 2014/15 wurde Westermanns Vertrag allerdings nicht mehr verlängert.

Er wechselte zu Betis Sevilla in die Primera División und gelangte über Ajax Amsterdam schließlich zu Austria Wien.

Dort beendete Heiko Westermann im April 2018 wegen einer Knieverletzung seine Karriere als Fußballprofi.

Er absolvierte 318 Spiele in der Fußball-Bundesliga, in denen er 26 Tore erzielte.

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0