Muss Linda W. ihre ganze Strafe im Irak absitzen?
Top
Während Chaos-Spiel in Frankfurt! Fan stirbt auf der Tribüne!
Top
Schlimmes Geständnis: Carmen Geiss fast gestorben!
Top
Kritik an Stolpersteinen: Auschwitz Komitee empört über AfD-Politiker
Neu
5.143

Dieser Vater musste seiner Familie beim Sterben zusehen

Istanbul - Das Foto eines toten Kindes am Strand gibt dem Flüchtlingselend auf einmal einen Namen: Aylan, drei Jahre alt, geflohen aus dem syrischen Kobane, ertrunken im Mittelmeer, angespült an einem Strand in der Türkei.
Vater Abdullah Kurdi erzählte unter Tränen von seinem Kampf, seine Familie vor dem Ertrinken zu retten.
Vater Abdullah Kurdi erzählte unter Tränen von seinem Kampf, seine Familie vor dem Ertrinken zu retten.

Istanbul - Das Foto eines toten Kindes am Strand gibt dem Flüchtlingselend auf einmal einen Namen: Aylan, drei Jahre alt, geflohen aus dem syrischen Kobane, ertrunken im Mittelmeer, angespült an einem Strand in der Türkei.

Die internationale Öffentlichkeit reagierte am Donnerstag mit Entsetzen auf die Aufnahmen, die am Mittwoch in Bodrum entstanden waren. "Jeder, der letzte Nacht diese Bilder gesehen hat, konnte gar nicht anders, als bewegt zu sein", sagte Großbritanniens Premierminister David Cameron. Großbritannien nimmt innerhalb der EU derzeit vergleichsweise wenige Flüchtlinge auf. Das Echo auf das Bild von Aylan könnte den Druck auf Europas Regierungen aber verstärken.

In den sozialen Netzwerken empörten sich viele Menschen über die Tatenlosigkeit der westlichen Staaten. "Ich möchte nur noch weinen", ist einer der vielen Kommentare bei Twitter. "Wenn dieses Bild die Welt nicht verändert, haben wir alle versagt", schrieb eine Nutzerin.

Die türkische Fotografin Nilüfer Demir hat das Bild gemacht: "Als ich den dreijährigen Aylan Kurdi gesehen habe, gefror mir wirklich das Blut in den Adern. In dem Moment war nichts mehr zu machen." Sie habe nichts mehr für ihn tun können. "Das einzige, was ich tun konnte, war, seinem Schrei - dem Schrei seines am Boden liegenden Körpers - Gehör zu verschaffen. Ich dachte, das könnte ich nur schaffen, indem ich den Abzug betätigte. Und in diesem Moment habe ich das Foto geschossen. Hundert Meter weiter lag sein Bruder Galip am Boden."

Das Foto eines toten Kindes am Strand gibt dem Flüchtlingselend auf einmal einen Namen: Aylan, drei Jahre alt, geflohen aus dem syrischen Kobane, ertrunken im Mittelmeer, angespült an einem Strand in der Türkei.
Das Foto eines toten Kindes am Strand gibt dem Flüchtlingselend auf einmal einen Namen: Aylan, drei Jahre alt, geflohen aus dem syrischen Kobane, ertrunken im Mittelmeer, angespült an einem Strand in der Türkei.

Auch Aylans Bruder Galip, fünf Jahre alt, und die Mutter der Jungen, Rehan Kurdi, sind tot.

Vater Abdullah Kurdi erzählte unter Tränen von seinem Kampf, seine Familie vor dem Ertrinken zu retten. Hohe Wellen hätten das Boot zum Kentern gebracht.

"Ich half meinen beiden Söhnen und meiner Frau. Ich versuchte mehr als eine Stunde lang, mich am gekenterten Boot festzuhalten. Meine Söhne lebten da noch. Mein erster Sohn starb in den Wellen, ich musste ihn loslassen, um den anderen zu retten", sagte Abdullah einem syrischen Radiosender.

Doch auch ihm konnte Abdullah nicht helfen: "Meine Kinder glitten mir aus meinen Händen". Als der Familienvater sich danach um seine Ehefrau kümmern wollte, habe er sie tot vorgefunden.

"Es war dunkel, alle haben geschrien. Deshalb haben meine Frau und meine Kinder meine Stimme nicht gehört. Danach war ich drei Stunden im Wasser, bis die Küstenwache kam und mich rettete."

Die Medien gingen unterschiedlich mit der Aufnahme um. Einige zeigten das Kind mit abgewandtem Kopf, andere frontal mit verpixeltem Gesicht. Wieder andere Zeitungen und Portale zeigten es gar nicht.

"So ein Bild trifft direkt ins Herz und direkt in unsere Psyche" sagte Psychologe Michael Thiel. "Das sagt viel mehr über das Elend von Flüchtlingen aus als jedes Gefasel von Politikern und anderen Leuten. Es macht deutlich: Es sind nicht nur irgendwelche abstrakten Flüchtlingskrisen." Ein unschuldiges Kind habe aufgrund der Zustände sterben müssen. "Und das ist etwas, was keinen Menschen kaltlässt."

Den Deutschen Presserat in Berlin erreichten am Donnerstag zunächst zehn Beschwerden. "Und wir erwarten noch mehr in dem Zusammenhang", sagte die Pressesprecherin des Selbstkontrollorgans der Printmedien, Edda Eick. In erster Linie gehe es bei diesen Beanstandungen um die Achtung der Menschenwürde und Sensationsberichterstattung.

Der Vater des getöteten Flüchtlingsjungen Abdullah Kurdi (re.).
Der Vater des getöteten Flüchtlingsjungen Abdullah Kurdi (re.).

Medienethiker Prof. Alexander Filipović sprach sich gegen Forderungen aus, das Bild generell zu bannen. Es zeige in einzigartiger Weise die Dramatik der Krise und die Unmenschlichkeit, die damit verbunden sei. "Die Realität ist komplex und die Leiden sind vielfältig. Und wenn es tatsächlich so ein Bild gibt, in dem das aufgefangen werden kann, dann kann es angezeigt sein, das Bild zu verwenden."

Fotos von entsetzlichen Folgen des Krieges waren in der Vergangenheit nicht selten ein Politikum. Die Bilder der neunjährigen Vietnamesin Kim Phúc, die splitternackt vor Napalm flieht, wurden 1972 Symbol für die Kämpfe in Vietnam. "Ich glaube, dass diese Fotos einen enormen Beitrag dazu leisteten, den Krieg in Vietnam zu beenden", hatte der vietnamesische Staatspräsident Truong Tan Sang kürzlich gesagt.

Der auf der Flucht nach Europa ertrunkene dreijährige Aylan wird in seiner nordsyrischen Heimatstadt Kobane beigesetzt.

Dies sagte Idriss Nassan von der Kurden-Partei PYD in Kobane am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Auch sein ebenfalls ums Leben gekommener Bruder Galip und seine Mutter Rehan sollen demnach dort bestattet werden. Vater Abdullah Kurdi werde mit den Leichnamen in die Stadt zurückkehren, um diese dort am Wochenende beizusetzen, sagte Nassan.

Fotos: dpa

"GEZ"-Einnahmen bringen Millionen-Überschuss, aber der Beitrag bleibt
Neu
Unglaublich! Autofahrer stürzt von 30-Meter-Klippe und überlebt
Neu
Fluglehrer rettet seinen Schüler im freien Fall, dann passiert etwas Schreckliches
Neu
Ermittler durchsuchten illegal Geschäfts- und Wohnobjekte
Neu
"Sexunfall": Darum geht Til Schweiger auf Krücken
Neu
Sanitäter wollen Frau am Straßenrand helfen, doch BMW rast in Krankenwagen
Neu
Einmal umgeknickt und aus der Traum!
6.223
Anzeige
Mit 51 Flüchtlingen im Lastwagen unterwegs: Schleuser vor Gericht
Neu
Schüler findet sensationellen Schatz im Garten
Neu
16-Jährige ersticht Stiefvater und verletzt Mutter schwer
Neu
Du oder Sie? Diese Form der Anrede bevorzugen Führungskräfte
Neu
Wofür braucht Anna-Maria diese dreistöckige Torte?
Neu
So protestieren die Fans der Eintracht gegen Montagsspiele
6.024
Dach steht in Flammen: Großbrand in Wohnhaus
331
Update
Nach Gewaltserie in Cottbus: Bundespräsident soll helfen
1.904
Rücksichtslos! Frau lässt Labrador fast im Auto erfrieren
2.006
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.031
Anzeige
Nach Spuckattacke und Körperverletzung: So will Melody Haase ihr Image aufpolieren
1.137
Metall im Kuchen! Stabinger ruft Backwaren zurück
322
Luc Ackermann holt als erster deutscher FMX-Sportler den Weltmeister-Titel
524
Volker Bouffier fordert mehr Schutz für Gesetzeshüter
109
Nach Aufruf auf Jodel: Tarik (10) soll neue Basketball-Schuhe bekommen
173
Eklig! Sara Kulka schwimmt auf Riesenhaufen Sch**ße
2.627
Europaweite Fahndung nach vermisster 14-Jähriger
4.296
So krass wurde Biggest-Loser-Kandidat Benny gedisst
191
62-Jährige tot in Essener Wohnung aufgefunden: Mordkommission ermittelt
200
Jugendliche sexuell missbraucht und dabei gefilmt: Polizei nimmt Verdächtige fest
3.881
Eltern sollen Vergewaltigungen ihrer kleinen Tochter (9) arrangiert haben
3.320
Disney-Skandal! Läuft hier Sex-Lied "Doggy" in einer Kinderserie?
1.988
Syrer will hier mit vier Ehefrauen leben. Zwei hat er schon
24.674
Grausam! Diebe schänden mehrmals Friedhof
293
Er rief "Ich töte dich": Mann landet im Knast
176
Mann klaut Leber und muss 208.000 Euro Strafe zahlen!
2.368
80-Jährige trotz gültigem Fahrschein als Schwarzfahrerin gedemütigt!
5.506
Einbruchsopfer stirbt an Verletzungen: Verdächtige nach Israel geflohen
2.127
37 Flüchtlinge illegal mit Zug eingereist
2.175
Wiederbelebung! Verstopfte Toilette wird zur lebensgefährlichen Bedrohung
3.367
Update
Ex-Verbindungsmann sagt aus: Spenden flossen in die Kasse des NSU
896
Klatsche für Nahles? AfD liegt in neuester Umfrage vor SPD
3.248
Hubschrauber über Jena! Polizei sucht nach diesem Mann
804
Update
Entführungs-Alarm über den Wolken: Pilot gibt falschen Code ein!
2.006
Dumm gelaufen! Diebe werden mit geklautem Auto geblitzt
845
Horror-Fund beim Spazierengehen: Mann entdeckt Sack mit Knochen
2.759
Mann will sich ein Sandwich machen: Feuerwehreinsatz!
634
Eiskalt! Mörder wehrt sich vehement gegen Haftstrafe
246
Mann wollte mit gestohlenem Auto nach Moskau fahren
123
Hertha-Fan darf ein Leben lang umsonst ins Stadion!
2.574
Silbermedaille für unsere deutschen Skispringer bei Olympia
987
Bauer sucht Frau: Farmer Gerald heizt Trennungs-Gerüchte an!
8.025
Diebe werfen auf Autobahn Benzinkanister auf Verfolger
299