Laster kippt um, Fahrerin verletzt: Stundenlange Sperrung auf A4

Frankenberg - Wegen eines Unfalls auf schneeglatter Fahrbahn ist die Autobahn A4 am Samstagmorgen zwischen den Anschlussstellen Chemnitz-Ost und Frankenberg in Fahrtrichtung Dresden gesperrt worden.

Der LKW kippte bei dem Unfall um.
Der LKW kippte bei dem Unfall um.  © Harry Härtel/Haertelpress

Ein Lastwagen, der mit Paprika beladen war, kam aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und fuhr in die Mittelleitplanke, wie ein Sprecher der Polizei am Samstag sagte.

Der LKW rutschte noch etwa 100 Meter auf der Leitplanke, bevor er auf der Seite liegen blieb.

Die Fahrerin (55) wurde eingeklemmt und musste aufwendig geborgen werden. Die 55-Jährige kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Die Autobahn musste zeitweise voll gesperrt werden, es gab einen langen Stau.

Update, 9.50 Uhr: Die Bergung des Lasters soll vor dem Mittag abgeschlossen sein. Dann ist die Fahrtrichtung Dresden wieder befahrbar.

Update 18 Uhr:

Laut der Polizeidirektion Chemnitz handelte es sich bei der schwer verletzten LKW-Fahrerin um eine 52-jährige Portugiesin.

"Der Unfall passierte wahrscheinlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit - die Fahrbahn war glatt und es lag auch Schnee", sagte ein Polizeisprecher.

Wie durch ein Wunder blieb der LKW-Beifahrer (58) unverletzt.

Wegen den Bergungs- und Reinigungsarbeiten blieb der Autobahnabschnitt bis 14.30 Uhr voll gesperrt. Nur gegen 8 Uhr öffnete die Polizei kurz eine Spur, um den im Stau stehenden Wagen die Weiterfahrt zu ermöglichen.

Durch die Sperrung gab es am Samstagmorgen einen langen Stau auf der Autobahn.
Durch die Sperrung gab es am Samstagmorgen einen langen Stau auf der Autobahn.  © Harry Härtel/Haertelpress

Titelfoto: Harry Härtel/Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0