Nach bereits zehn Anzeigen: 29-Jähriger erneut erwischt

Frankenberg - Ein 29-Jähriger ist am Mittwoch in Frankenberg erneut von der Polizei mit einem nicht zugelassenem Auto erwischt worden.

Im Ford fanden die Polizisten noch eine Schreckschusspistole mit Munition.
Im Ford fanden die Polizisten noch eine Schreckschusspistole mit Munition.  © Polizei

Der Mann fuhr mit einem Ford durch Frankenberg und fiel dabei Zivilfahndern sowie auch der Bundespolizei auf, denn die angebrachten Kennzeichen an dem Wagen waren nicht vergeben.

In der Äußeren Chemnitzer Straße stoppte die Polizei das Fahrzeug und erkannten den am Steuer sitzenden 29-Jährigen direkt wieder.

Er war bereits im Dezember des vergangenen Jahres auffällig geworden, als er in Lichtenau vor einer Polizeikontrolle geflüchtet war und dann in Sachsenburg gestellt wurde (TAG24 berichtete).

Nun war er erneut mit einem nicht zugelassenen und nicht versicherten Auto unterwegs. Auch einen Führerschein hatte er nicht dabei. Und er stand offenbar unter Drogen.

Im Ford fanden die Polizisten noch eine Schreckschusspistole mit Munition. Einen Waffenschein konnte der junge Mann nicht vorweisen.

Er muss sich nun erneut wegen mehrerer Verkehrsdelikte sowie Verstößen gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Ein 29-Jähriger ist am Mittwoch in Frankenberg erneut von der Polizei mit einem nicht zugelassenem Auto erwischt worden.
Ein 29-Jähriger ist am Mittwoch in Frankenberg erneut von der Polizei mit einem nicht zugelassenem Auto erwischt worden.  © Polizei

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0