Rentner-Ehepaar stürzt, bleibt liegen und wird von Passanten ignoriert

Auf dem Weg zum Arzt sind zwei Rentner gestürzt. Doch ihnen kam keiner zu Hilfe.
Auf dem Weg zum Arzt sind zwei Rentner gestürzt. Doch ihnen kam keiner zu Hilfe.

Frankenberg - Zwei Rentner machten sich am Freitagmorgen auf den Weg zum Arzt. Die 89-Jährige und ihr 91-jähriger Mann stürzten jedoch bereits nach wenigen Metern und blieben verletzt auf dem Gehweg liegen. Doch das interessierte erst einmal weder die Passanten noch die vorbeifahrenden Autos.

Dabei hatte es das ältere Ehepaar schwer erwischt. Während die Frau auf dem Bürgersteig liegenblieb, landete der Gatte bei seinem missglückten Rettungsversuch direkt auf seiner Frau.

Im Fallen prallte er mit seinem Kopf auf den Knauf seines Gehstocks und zog sich so eine stark blutende Platzwunde zu. Durch das Gewicht ihres Ehemannes schaffte es die gestürzte Rentnerin zudem nicht, wieder aufzustehen.

Erst nach einiger Zeit eilte ein 20 bis 25 Jahre alter Mann den alten Menschen zu Hilfe und verständigte den Rettungsdienst, der beide Personen ins Krankenhaus brachte.

Während sich die Dame zum Glück nur ein paar Prellungen zuzog, musste der ältere Mann für mehrere Tage stationär aufgenommen werden.

Über das achtlose Verhalten der Passanten ist der Sohn der beiden gestürzten Senioren ziemlich erbost. Er beschwert sich, dass die Leute schon fast über seine Eltern steigen mussten, um an den Senioren vorbeizugelangen. Die unterlassene Hilfeleistung kann er demzufolge absolut nicht nachvollziehen.

Inzwischen geht es den beiden Senioren jedoch wieder gut. Sie möchten sich nun bei dem hilfsbereiten, ihnen bisher unbekannten jungen Helfer bedanken.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0