Toller Start für die neue Landesgartenschau

Frankenberg - Frühsommerliches Wetter hat der Landesgartenschau in Frankenberg einen geglückten Start beschert. An den ersten beiden Tagen wurden fast 5000 Tickets abgesetzt.

Start nach Maß für die Landesgartenschau: Gut 5000 Besucher kamen am Osterwochenende zum Blumengucken.
Start nach Maß für die Landesgartenschau: Gut 5000 Besucher kamen am Osterwochenende zum Blumengucken.  © dpa/Sebastian Willnow

Am Karsamstag und am Ostersonntag sind insgesamt 4700 Tageskarten sowie 139 Dauerkarten verkauft worden, teilten die Veranstalter am Montag mit. "Wir sind sehr zufrieden mit den ersten Tagen. Es war wirklich gut besucht", sagte Sprecherin Anja Sparmann.

Es gebe jedoch hier und da immer noch etwas nachzujustieren, sagte Anja Sparmann. Als Beispiel nannte sie die Gastronomie auf dem Ausstellungsgelände, wo zahlreiche neue Mitarbeiter eingestellt worden seien. "Das muss sich noch einspielen", sagte sie.

Die 8. Landesgartenschau ist am Samstag in Frankenberg eröffnet worden. Bis zum 6. Oktober laden zwei neu gestaltete Parkanlagen zum Besuch ein. Zudem sind zahlreiche Konzerte, Vorträge und Mitmachaktionen geplant. Mit einer Gesamtinvestition von gut 25 Millionen Euro ist die Landesgartenschau in Frankenberg die bislang teuerste in Sachsen.

Auf mehreren Brachflächen wurden auf gut 13 Hektar rund 500 Bäume, 20.000 Pflanzen, 5000 Sträucher und etwa 60.000 Frühblüher gepflanzt. Die Organisatoren hoffen auf mindestens eine Viertelmillion Gäste.

Allein gut 60.000 Frühblüher sind bereits zu bestaunen.
Allein gut 60.000 Frühblüher sind bereits zu bestaunen.  © dpa/Sebastian Willnow

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0