Intime Fragen und Antworten: So oft onaniert YouTuber Exsl95 pro Tag!

Frankenthal - Der YouTuber Exsl95 ist nicht für seine zurückhaltende Art bekannt. Jetzt hat er seinen Fans Rede und Antwort gestanden. Und wirklich auf ALLES geantwortet!

"Was für'n Aftershave hast Du?": YouTuber Exsl95 antwortete aus alles.
"Was für'n Aftershave hast Du?": YouTuber Exsl95 antwortete aus alles.  © Montage: Screenshots Instagram.com/Exsl95

Auf seinem YouTube-Kanal (488.000 Abonnenten) sind Zuschauer von Exsl95 (bürgerlich: Tobias Eckmeier) so einiges gewohnt.

Ob er nun über das Leben mit kleinem Penis, seine Ex-Freundin oder sein Übergewicht spricht - oder einfach mit nacktem Oberkörper und in Darth-Vader-Maske tanzt: der junge Mann schont weder sich, noch seine Fans. Nicht umsonst werden seine Filme durchaus auch mal als "Asi-Content" bezeichnet.

In seiner Instagram-Story konnten ihm seine 194.000 Follower nun allerlei Fragen stellen. Und Exsl95 beantwortete alle. Auch die besonders persönlichen. Ehrensache!

"Was für'n Aftershave hast Du?", wollte etwa ein User wissen. Die offene wie direkte Antwort: "Ich shave mir nicht den After, also brauche ich kein Aftershave."

"Wie oft wedelst Du Dir einen?"

Zeigt sich oftmals vor der Kamera wenig schamlos: Exsl95.
Zeigt sich oftmals vor der Kamera wenig schamlos: Exsl95.  © Screenshot YouTube.de/Exsl95

Und wenn wir schon unterhalb der Gürtellinie sind, bleiben wir da auch gleich. Denn was der nächste Nutzer wissen wollte, war ÄUSSERST intim.

"Wie oft wedelst Du Dir einen in der Woche?", lautete die unverblümte Frage. Die Antwort von Exsl95 nicht weniger offenherzig: "Also am Tag circa drei- bis fünfmal." Wieder was dazu gelernt!

Der 1995 geborene YouTuber und Vlogger ist Nicht-Fans möglicherweise durch einen Skandal rund um das öffentlich-rechtlich finanzierte Angebot Funk bekannt. Das Funk-Format "World Wide Wohnzimmer" war wegen eines sogenannten Hater-Interviews mit dem übergewichtigen Exsl95 im vergangenen Jahr ins Kreuzfeuer geraten.

In der Folge war der junge Mann mit hasserfüllten Kommentaren konfrontiert worden, die vor allem auf sein Äußeres abzielten. Wie der Branchen-Dienst Meedia berichtet, fielen darunter Beleidigungen, wie etwa "kinnlose Kackbratze" oder "fresssüchtige Fast-Fehlgeburt".

Das öffentlich-rechtliche Format hatte zuvor auf Twitter um Einsendung von "bitterbösen Fragen" gebeten. Der Medienjournalist Stefan Niggemeier kritisierte die Folge in einem Tweet.

Die Funk-Show lasse den "dicken YouTuber minutenlang aufs Widerlichste beschimpfen und behauptet, das sei ein Format gegen den Hass, weil der 'mutig' mitmacht und damit selbstironisch umgeht".

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0