Mit Urteil nicht einverstanden: Offenbacher (57) schlägt zehn Scheiben des OLG Frankfurt ein

Frankfurt am Main - Ein 57-jähriger Mann aus Offenbach wurde in Frankfurt vorübergehend festgenommen, weil er zehn Scheiben des Oberlandesgerichts eingeschlagen hat.

Der Mann soll schon häufiger Scheiben des OLG eingeschlagen haben (Archivbild).
Der Mann soll schon häufiger Scheiben des OLG eingeschlagen haben (Archivbild).  © dpa/Boris Roessler

"Leider hat er das nicht zum ersten Mal gemacht", sagte ein Sprecher er Polizei am Sonntag. "Er fühlt sich durch ein Urteil benachteiligt." Details konnte der Sprecher nicht nennen.

Der Sachschaden nach der Attacke am Freitag belief sich auf etwa 20.000 Euro. Verletzte gab es nicht.

Der Mann aus Offenbach hatte laut dem Polizeisprecher früher auch schon Türen und Briefkästen des Oberlandesgerichts (OLG) an der Einkaufsstraße Zeil beschädigt.

Der 57-Jährige soll außerdem bereits Türen und Briefkästen des OLG auf der Zeil beschädigt haben.
Der 57-Jährige soll außerdem bereits Türen und Briefkästen des OLG auf der Zeil beschädigt haben.  © Screenshot Google Maps

Titelfoto: dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Frankfurt Kriminalität:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0