AfD will bis 2021 regierungsfähig werden

Alice Weidel (38) will die AfD bis 2021 regierungsfähig machen.
Alice Weidel (38) will die AfD bis 2021 regierungsfähig machen.  © DPA

Frankfurt - In einer Woche kämpft die AfD bei der Bundestagswahl um den erstmaligen Einzug ins deutsche Parlament. Alice Weidel (38), Spitzenkandidatin der Partei, hat jedoch bereits die nächsten großen Wahlen im Blick und legt für die Alternative für Deutschland eine optimistische Zielstellung fest.

"Das Ziel einer jeden Partei ist natürlich nicht nur Oppositionspolitik, sondern mittel- bis langfristig Regierungspolitik zu machen", machte Weidel gegenüber der Frankfurter Rundschau deutlich.

Dazu müssen alle Mitglieder an einem Strang ziehen.

"Alle Abgeordneten müssen sich in dieser ersten Legislaturperiode sehr schnell professionalisieren und in die Verwaltungsstrukturen einfinden, damit wir im Jahr 2021 regierungsfähig werden", erklärte die 38-Jährige, wie sie sich den Wandel von einer Oppositions- zur Regierungspartei vorstelle.

Wie die "Welt" schreibt, muss sich die AfD bis dahin allerdings wohl den anderen Parteien annähern, da bislang keine andere Partei aus dem Bundestag eine Koalition mit der Alternative für Deutschland überhaupt in Erwägung zieht.

Alice Weidel ist mit dem Status quo der AfD relativ zufrieden, da die Partei "allein durch ihre Präsenz schon Einfluss auf den Diskurs" genommen habe. Teilweise hätten die anderen Parteien auch Positionen der AfD übernommen, so Weidel weiter.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0