Mann bei Schießerei am Kölner Friesenplatz schwer verletzt Neu Dr. Müller-Wohlfahrt hört als DFB-Arzt auf Neu Feuer in Asylunterkunft: 19-Jähriger gesteht Tat! Neu Lokführer auf Hohenzollernbrücke überfallen: Polizei sucht diesen Mann Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 56.203 Anzeige
359

Hände hoch! Altes Polizeipräsidium in Frankfurt steht zum Verkauf

Das alte Polizeipräsidium in Frankfurt steht zum Verkauf.
Ehrwürdiges Gebäude: Das alte Polizeipräsidium steht ab Montag zum Verkauf.
Ehrwürdiges Gebäude: Das alte Polizeipräsidium steht ab Montag zum Verkauf.

Frankfurt - Für die Entwicklung des alten Polizeipräsidiums in Frankfurt wird jetzt wieder ein Investor gesucht.

Seit 15 Jahren verrottet das Gebäude zwischen Frankfurter Messe, Europaviertel und Hauptbahnhof.

Die Landesregierung hat jetzt ein Verkaufsverfahren gestartet, wie das Finanzministerium am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. "Die Chancen, dass sich auf diesem Filetgrundstück in absehbarer Zeit etwas tut, stehen gut", sagte Finanzminister Thomas Schäfer (CDU). Einen Zeitraum nannte er noch nicht.

Um einen geeigneten Investor für das mehr als 15.000 Quadratmeter große Areal mit dem in Teilen denkmalgeschützten Gebäude zu finden, hat das Land das Unternehmen BNP Paribas Real Estate als "Transaktionsberater" - eine Art Makler - engagiert. "Das Interesse zahlreicher Investoren ist groß", sagte Schäfer. Sie könnten ihre Angebote in den kommenden Monaten abgeben.

Auf dem Gelände könne nach dem Bebauungsrecht ein gemischt genutztes Quartier aus Wohnen, Büro und Hotel sowie ein bis zu 145 Meter hohes Hochhaus entstehen. Die Ausgestaltung der Bebauung bleibe dem Investor in enger Abstimmung mit der Stadt vorbehalten, sagte Schäfer. "Das alte Polizeipräsidium ist ein interessantes Areal in Top-Lager einer pulsierenden, wachsenden Stadt."

Die Stadt will das Filetgrundstück vor allem nutzen, um bezahlbare Wohnungen zu bauen. Denn etwa 25 000 bis 30 000 Menschen suchten derzeit in Frankfurt eine Wohnung, schätzt Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD). Zuletzt war in der Stadt von einigen hundert Wohnungen, möglicherweise aber auch Kitas, Schulen und sozialen oder kulturellen Einrichtungen auf dem Grundstück die Rede. Das im Bebauungsplan vorgesehene 145 Meter hohe Hochhaus im Hof des Alten Polizeipräsidiums sei dagegen verzichtbar.

Hessens SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel hatte vorgeschlagen, das Gebäude mit der Auflage zu verkaufen, Sozialwohnungen zu bauen - auch wenn dies einen Abschlag beim Erlös bedeute. Als Kaufpreis hatte das Finanzministerium vor einigen Jahren rund 90 Millionen Euro veranschlagt. Verhandlungen mit mehreren Investoren waren aber zu keinem Ergebnis gekommen.

Fotos: DPA

Deadpool-Star Josh Brolin pinkelt sich selbst an: Doch es wird noch viel peinlicher Neu Seniorin liegt einen Tag lang tot im Pool, doch Ehemann vermisst sie nicht Neu
Kleinbus kracht in geparkten Lastwagen: Mindestens zwölf Tote! Neu Ford ruft in Deutschland knapp 190.000 Autos zurück Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 11.452 Anzeige 61-jähriger Mann aus Köln seit über zwei Wochen vermisst Neu Zug fährt in Oberleitung: 200 Menschen evakuiert Neu
18-Jährige sexuell belästigt: Wochen später begegnet sie ihrem Peiniger wieder Neu Mann entdeckt in der Lausitz menschliches Skelett auf Hochsitz Neu Ihm reicht's! Til Schweiger macht Schluss - diesmal für immer Neu Er will in Mainz bleiben: Vermisster Leipziger in Rheinland-Pfalz aufgetaucht Neu Einfach liegen gelassen! Tödlich verletzter Mann wird auf Straße gefunden Neu Ralf Moellers Credo: Einfach und naiv muss es sein! Neu Eine Granate: Metallzylinder mit Spitze hält Polizei in Atem Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 3.032 Anzeige Erster Todestag von Chester Bennington: So emotional erinnert Linkin Park an ihn Neu 30 Millionen dank Cristiano Ronaldo: Juve verkauft alle Dauerkarten! Neu Vermisst! Wo ist der 25-jährige Manuel B.? Neu 22-Jähriger rast in Pannenfahrzeug: Jugendliche schwer verletzt Neu Atomwaffentaugliches Uran in Forschungsreaktor München II Neu Mit Medikamenten vollgestopft: 690.000 Lachse von Zuchtfarm entwischt Neu Rummenigge: DFB ist nur noch "durchsetzt von Amateuren" Neu Wechselt Neymar zu Real Madrid? Jetzt herrscht Klarheit! Neu Rotzfrech: Bachelorette-Boy Chris hält sein bestes Stück in die Kamera 1.207 Grausam! Chihuahua-Hündin an Autobahn ausgesetzt! 631 Toter 16-Jähriger aus Main: 5000 Euro Belohnung ausgesetzt 1.654 Mann randaliert in Flugzeug und zwingt Maschine zur Landung 802 Großeinsatz: Mann sticht im Bus um sich und verletzt neun Menschen 2.170 Update Sanitäter wollen Baby retten: plötzlich schlägt ein Mann zu 1.569 Uns reicht es! 48.000 Katholiken steigen aus 134 Widerlich! Mann fotografiert ahnungsloser Frau in S-Bahn unter Rock 1.131 39-Jährige grausam misshandelt: War es Gemeinschafts-Mord? 1.702 Kita-Mitarbeiter berührt Kinder unsittlich: Polizei ermittelt 1.290 Mann sendet wütende Antwort an unbekannte Nummer: Großer Fehler! 2.468 Teenie-Schwarzfahrer (16) rastet aus und schleift Kontrolleurin über Bahnsteig 462 Mann begrapscht Kellnerin: Ihre Reaktion ist der Video-Hit im Netz 7.431 Skandal um Krebsmedikamente erreicht Berlin: "Wir wissen noch nicht, wie viele betroffen sind" 162 Rassistische Fan-Proteste gegen Vertrag für dunkelhäutigen Spieler 2.659 Grab auf Spielplatz vorbereitet! Wollten drei Jugendliche einen Mann erschießen? 2.017 Vater soll Tochter (7) aus Eifersucht zu Tode gewürgt haben 1.262 Diese Funktion schränkt WhatsApp jetzt drastisch ein 2.211 Weltkriegsgranate explodiert in Transporter von Kampfmittelräumdienst! 3.238 Sachsen gelingt gewaltiger Schlag gegen Cyberkriminelle 1.355 Oma und Enkel totgefahren: Darum erfahren wir nichts zur Blutprobe des Verdächtigen 5.937 "Rechtswirksam": Hinterbliebene von Terroropfern bekommen ab sofort mehr Geld 412 Unbekannter übernimmt Rechnung und hinterlässt rührende Nachricht 2.679 Pannen-Karius abgesägt? Klopp holt teuersten Keeper der Welt! 2.987 Fans unter Schock: "Mr. Bean" Rowan Atkinson wird für tot erklärt 24.025 So spektakulär protestiert Greenpeace für saubere Luft 531 Mordversuch mit Blutverdünner: Frau muss lange hinter Gitter 974