Zwölfjährige sexuell missbraucht: Fahndung nach diesem Mann

Das Foto zeigt den gesuchten Exhibitionisten.
Das Foto zeigt den gesuchten Exhibitionisten.  © Polizeipräsidium Frankfurt

Frankfurt - Am Sonntagmittag trieb ein Exhibitionist in der S-Bahn-Linie 5 sein Unwesen.

Eine Zwölfjährige stieg an diesem Tag gegen 12.25 Uhr am Frankfurter Hauptbahnhof in die S-Bahn in Richtung Bad Homburg ein.

In dem Wagon traf sie auf einen fremden Mann, der das Mädchen zunächst beobachtete und dann damit begann, sich selbst sexuell zu stimulieren, wie das Polizeipräsidium Frankfurt am Montag mitteilte.

Zunächst war die Hose des Mannes geschlossen. Dann öffnete er seine Hose und nahm vor den Augen der Zwölfjährigen "sexuelle Handlungen an seinem Genital vor", wie es in der Mitteilung weiter heißt.

Das Mädchen stieg schockiert an der Haltestelle Bad Homburg aus. Vorher gelang es ihr aber, mit Ihrem Mobiltelefon ein Foto des Exhibitionisten zu machen, wie eine Sprecherin der Frankfurter Polizei gegenüber TAG24 bestätigte.

Die Polizei fahndet nach dem Mann wegen "sexuellen Missbrauchs eines Kindes durch exhibitionistische Handlungen". Der Gesuchte ist etwa 45 bis 55 Jahre alt, circa 180 bis 190 Zentimeter groß und von schlanker Statur. Er hat ein ovales Gesicht, einen muskulösen Oberkörper und eine Tätowierung am rechten Oberarm.

Seine Haare sind schwarz-grau und kurz geschnitten. Am Hinterkopf hat der Mann laut Polizei eine "leichte Glatze".

Hinweise auf den Gesuchten nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0 69 / 75 55 31 11 entgegen.

Update: 29. August, 17.10 Uhr: Wie die Frankfurter Polizei mitteilte, konnte durch die eingegangenen Hinweise ein Tatverdächtiger ermittelt werden. Es handelt sich demnach um einen 46 Jahre alten Mann.

Die Ermittlungen dauern weiter an.

Titelfoto: Polizeipräsidium Frankfurt


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0