Gärtner in Sorge: Frankfurt hat ein "Grie Soß"-Problem!

Frankfurt am Main - Diebstahl, gefräßige Nilgänse und militante Hundebesitzer: Zum Schutz der echten Frankfurter Grünen Soße fordern deren Gärtner einen Bewacher der Felder im Stadtgebiet.

Die Felder sollen künftig bewacht werden.
Die Felder sollen künftig bewacht werden.  © DPA

Die Probleme gebe es schon seit Jahren und sie würden immer schlimmer, sagte der Sprecher des Gartenbauverbandes Baden-Württemberg-Hessen, Thomas Södler. "Neu ist, dass im Dialog mit den Menschen keine Einsicht mehr entsteht", so Södler.

In weiten Teilen der Bevölkerung schwindet seiner Meinung nach das Bewusstsein, dass dort ein schützenswertes Lebensmittel in Handarbeit angebaut werde.

Stattdessen beschwerten sich inzwischen Anwohner oder Spaziergänger in den Feldern in Oberrad, wenn die Gärtner am Wochenende gießen oder ernten müssten.

"Hundebesitzer sehen nicht mehr ein, warum das Tier da nicht sein Häufchen machen darf", sagte Södler. Andere führen mit einem Transporter in die Felder und ernteten große Flächen illegal ab.

"Wir brauchen jemanden, der das für uns im Blick behält", sagte Södler. Vor Jahrzehnten habe es noch sogenannte Feldschützer gegeben, die landwirtschaftliche Flächen vor Dieben verteidigt hätten.

"Das können wir nicht alleine leisten, wir brauchen die Unterstützung der Stadt", so der Gartenbauexperte. Er wünscht sich beispielsweise einen runden Tisch mit den Gärtnern und der Politik, um nach Lösungen zu suchen.

Södler hatte mit seinem Verband und den Kräutergärtnern jahrelang dafür gekämpft, die Frankfurter Grüne Soße EU-weit unter besonderen Schutz zu stellen.

Seit 2016 dürfen nur noch bestimmte Kräutermischungen den Namen "Frankfurter Grüne Soße" tragen, die unterm anderem strenge geografische Vorgaben erfüllen.

Nilgänse machen sich über die Felder her.
Nilgänse machen sich über die Felder her.  © DPA
Das Foto zeigt die Kräuter, die für eine Grüne Soße notwendig sind.
Das Foto zeigt die Kräuter, die für eine Grüne Soße notwendig sind.  © DPA

Mehr zum Thema Frankfurt Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0