Betonblöcke sichern ab Januar dauerhaft die City

"Anti Terror" steht deutlich lesbar auf den Betonpollern an der Hautwache.
"Anti Terror" steht deutlich lesbar auf den Betonpollern an der Hautwache.  © TAG24/Florian Gürtler

Frankfurt - An die Beton-Ungetüme, die aktuell den Weihnachtsmarkt in der Mainmetropole sichern, werden die Frankfurter sich gewöhnen müssen.

Zum Schutz vor Terroranschlägen mit Lkws sollen tonnenschwere Betonpoller, wie sie zurzeit unter anderem am Weihnachtsmarkt an der Hauptwache zu sehen sind, Anfang Januar dauerhaft an verschiedenen Positionen in der Innenstadt aufgestellt werden. Dies meldet die Frankfurter Rundschau (FR) unter Bezug auf Frankfurts Ordnungsdezernenten Markus Frank (CDU).

Demnach ist geplant, die Barrieren an der Alten Oper, an der Konstablerwache und an der Hauptwache zu platzieren. Die Betonquader sollen aufgestellt bleiben, bis versenkbare Poller als Ersatz installiert sind.

Dies könne laut FR bis zu einem Jahr dauern.

Titelfoto: TAG24/Florian Gürtler


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0