Nach Shitstorm wegen Rolex-Foto: SPD-Politikerin zieht Konsequenzen Top Babynahrung vergiftet: Harte Strafe für Supermarkt-Erpresser Top St. Pauli besiegt Kellerkind Duisburg durch Joker-Tor Neu 25-Jähriger stirbt bei Laster-Crash auf A3 Neu Spenden für guten Zweck: Mitmachen und Traumreise gewinnen! 5.131 Anzeige
3.173

So ergeht es Obdachlosen während der Rekord-Kälte

Menschen ohne Dach über dem Kopf leiden in Frankfurt stark unter der Kältewelle

Während der eiskalten Ausläufer des zu Ende gehenden Winters kämpfen besonders die Obdachlosen in Frankfurt gegen die Minusgrade.
Der obdachlose Janos aus Ungarn wärmt sich an den kalten Tagen im "WESER5" Diakoniezentrum im Bahnhofsviertel auf.
Der obdachlose Janos aus Ungarn wärmt sich an den kalten Tagen im "WESER5" Diakoniezentrum im Bahnhofsviertel auf.

Frankfurt - Einige hundert Menschen leben in Frankfurt auf der Straße. Gegen den Frost wappnen sie sich mit Schlafsack, Decke und wärmenden Tagestreffs. Nachts hilft die U- und S-Bahn-Station Hauptwache.

Eine Nacht eisiger als die andere, das geht Carol an die Substanz. Seit sechs Jahren lebt er in Frankfurt auf der Straße. Der anhaltende Frost macht dem Obdachlosen zu schaffen: "So war es noch nie", sagt er.

Die U- und S-Bahnstation Hauptwache gehört neben dem Flughafen zu den Orten, an denen Obdachlose in Frankfurt vielfach Schutz vor der Kälte suchen. Auch Carol nutzt die Zwischenebene der Hauptwache zum Übernachten. "Decke, Schlafsack, Beton drunter. Fertig", beschreibt er seine Schlafstatt.

In der bislang kältesten Nacht kamen hier rund 120 Obdachlose unter. Bevor es wieder hinaus geht, können die Wohnungslosen im Wintercafé frühstücken, das der Frankfurter Verein im ehemaligen Kindermuseum an der Hauptwache eingerichtet hat.

Der Verein schickt auch regelmäßig den Kältebus auf Tour, der sich um diejenigen kümmert, die trotz der Witterung nachts draußen bleiben. Deren Zahl schätzt der Koordinator von "Hilfen im Winter", Johannes Heuser, auf rund 100. "Die Menschen nehmen das gesundheitliche Risiko in Kauf", sagt er. Viele hätten psychische Probleme, nähmen deshalb die Kälte anders und Hilfsangebote selten wahr. Ins Warme zwingen können die Helfer niemanden.

Gabriel verbringt die Nacht auf der Einkaufsmeile Zeil. Morgens sitzt er in wattierter Latzhose, Norweger-Pullover, Weste und dicker Jacke im Tagestreff Weser5 der Diakonie. Hier wärmt Gabriel sich auf. Anders als Carol vom Nebentisch scheint ihm das Wetter weniger auszumachen. "Nicht so kalt hier. Ich bin von Zuhause in Rumänien minus 20 Grad gewöhnt". Auf der Straße bleibe er, weil er alleine schlafen wolle.

Früher oder später heißt es aber für viele ohne festes Dach über dem Kopf: Raus in die Kälte und den Temperaturen irgendwie trotzen.
Früher oder später heißt es aber für viele ohne festes Dach über dem Kopf: Raus in die Kälte und den Temperaturen irgendwie trotzen.

Dagegen belegt Janos regelmäßig einen Schlafplatz im Treff Weser5. "In der Hauptwache sind mir zu viele andere", erklärt er. Auf seinen Trolley hat er einen dicken Schlafsack und eine saubere Isomatte geschnallt. "Ist mein Privatbesitz", sagt er stolz.

Das Weser5 bietet bis Ende März Notübernachtungsplätze an. Bis zu 30 Leute kommen regelmäßig unter, erzählt Sozialarbeiter Matthias Roth. Tagsüber gibt es einen Ruhebereich für Menschen, die nachts kein Auge zugemacht haben. Die rund 200 Besucher täglich bleiben üblicherweise zum Essen und Duschen. Jetzt decken sie sich in der Kleidungkammer mit warmen Sachen ein, bleiben fast den ganzen Tag in dem Treff.

Die anhaltende Kälte belaste die Besucher psychisch, sagt Roth: "Sie haben immer im Hinterkopf, dass man auf sich aufpassen muss." Neben der Gefahr von Erfrierungen drohten Infektionen von Hals, Bronchien und Lungenentzündungen, berichtet der Mediziner Gerhart Trabert vom Verein Armut und Gesundheit in Mainz. Bei Alkohol bestehe zudem das Risiko von Herzproblemen, wenn kalte Körperteile durch Reiben aufgewärmt würden.

Die wohnungslose Regina Ben Hachmi ist ebenfalls im Weser5. Sie plant ihren Tag so, dass sie möglichst wenig Zeit in der Kälte verbringen muss. "Von hier gehe ich zum Lisbeth-Treff für Frauen nach Sachsenhausen, dann in die Teestube Jona", listet sie Anlaufstationen für Obdachlose auf.

Zum Schlafen hat Ben Hachmi ein Dach über dem Kopf: in der Containerunterkunft am Frankfurter Ostpark.

Fotos: dpa/Andreas Arnold

Schüler (12/14) zeigen Hitlergruß, Lehrerin zeigt sie an! Neu Das tut weh! Kreisliga-Spieler beißt Gegner ein Stück Nase ab 732 Warum Du Dich gerade jetzt vor dem Ernstfall schützen solltest 13.684 Anzeige Scherben wohin das Auge reicht! Bier-Laster kracht auf A9 in Baustellenfahrzeuge! 667 Automaten-Sprenger nach Tod von 19-Jährigem in Haft 1.661 Wo sind coole Startups? Es winken 30.000 Euro Preisgeld 7.929 Anzeige Wieder erreichen hunderte Migranten die EU 3.246 Per Gesetz! Kanzlerin Merkel kämpft gegen Diesel-Fahrverbote 1.323 Auf Jobsuche? Düsseldorfer Unternehmen sucht dringend neue Leute! 1.892 Anzeige Sie sollte nackt vors Personal treten: Insassin (21) nimmt sich wegen Mobbings das Leben 11.753 Versuchter Totschlag! Mann (23) tritt Grapscher mehrfach brutal auf Kopf 6.181 Schockierende Bilder zeigen was passiert, wenn wir Instant-Nudeln essen 5.262
RTL2 verrät neue Details: Bald startet "Leben. Lieben. Leipzig" 7.612 Nach Aus für Kult-Café: Darum zeigt Wirtin jetzt Sophia Thomalla an 5.208
Zahl steigt immer weiter! Arzt soll seine Patienten mit Hepatitis-C infiziert haben 1.368 AfD schaltet nächstes Pranger-Portal gegen kritische Lehrer scharf 1.302 TSG Hoffenheim will ersten Champions-League-Sieg der Vereinsgeschichte 48 Blutbad im Auftrag des Teufels: Was passiert mit dem Tatverdächtigen? 3.688 Nachbarsmädchen missbraucht: Kinderschänder erhält hohe Haftstrafe 308 Pärchen geschockt: Von Biber gefällter Baum kracht auf Motorboot 1.681 Von wegen idyllische Hofwoche! Böse Überraschung bei "Bauer sucht Frau" 10.003 In der Heimat: "Game of Thrones"-Star hat sich getraut 1.813 Fall Khashoggi: Siemens-Chef Joe Kaeser sagt Reise nach Riad ab 96 "Feine Sahne Fischfilet": Jetzt regnet es Konzert-Einladungen 3.757 Experte schätzt ein: Ist der Babybrei-Erpresser schuldfähig? 244 Drogenkurier mit 5,5 Kilo Kokain geht Polizei ins Netz 270 18 Tote und knapp 170 Verletzte nach tragischem Zugunglück: Ursache steht wohl fest! 2.866 Bundesliga-Novum: Eintracht wandelt auf Spuren von Manchester City 1.124 110-Kilo Sprenggranate am Bonner Rheinufer geborgen 132 Mann in Zug kontrolliert: Nachdem er seine Tasche öffnet, landet er im Knast 279 Schock in der Manege: Zirkus-Artistin kracht ungebremst zu Boden 4.646 Frau wird erstochen in ihrer Wohnung aufgefunden: Kannte sie ihren Mörder? 398 Kind (5) stirbt bei Horror-Unfall: Schockierendes Detail kommt ans Licht 5.409 Krasse Bilder! Hagelsturm flutet Straßen von Millionen-Metropole 8.067 Tolle Neuigkeiten für Fans von "Biathlon auf Schalke" 239 Passagier bepöbelt schwarze Frau im Flieger: Reaktion von Ryanair entsetzt 3.606 Sprengsatz gezündet! Anschlag auf Berliner Bar 3.350 Lebensgefährlich! Schwarzfahrer stößt Kontrolleur ins Gleis 1.760 Drogenrausch? Schwester von Miley Cyrus protzt mit riesigem Marihuana-Haufen 1.905 Raubüberfall auf Geldtransporter: Polizei sucht silbernen BMW! 819 Flüchtling verstümmelt 18-Jährigem Gesicht: Opfer nahezu blind 9.557 Pegel-Rekord im Rhein: So flach wie nie! 446 Mutter schüttelt Baby zu Tode und wird direkt wieder schwanger 4.915 Sohn schlägt Vater mit Stein bewusstlos und köpft ihn: Jetzt gesteht er die Tat! 6.734 Von GZSZ-Nico zum Obdachlosen: Das macht Raphaël Vogt heute! 7.848 Frau stirbt nach brutalem Handtaschen-Raub 765 Update Rund 690 in nur zwei Jahren! Reichsbürgern werden in Bayern Waffen entzogen 115 Schüler bedroht Lehrerin mit falscher Waffe mitten im Klassenzimmer 3.096 Todessturz von Parkbank: Starb 26-Jähriger wegen eines schlechten Scherzes? 5.276 Umfrage: Grüne lachen, Seehofer angezählt, SPD im Keller 746