Aus einem ganz bestimmten Grund: Schwesta Ewa zeigt wieder Haut

Der Facebook-Screenshot zeigt die Musikerin in lasziver Haltung.
Der Facebook-Screenshot zeigt die Musikerin in lasziver Haltung.  © Screenshot/Facebook, Schwesta Ewa

Frankfurt - Rotlicht-Rapperin Schwesta Ewa hat die Haare schön und die Lippen knallrot geschminkt. Dazu blickt sie auffordernd-lasziv in die Kamera und zeigt viel Dekolleté und tätowierte Haut.

Mit dem oben beschriebenen Bild macht die 33-Jährige auf Facebook und Instagram Werbung für ihr noch nicht veröffentlichtes neues Album und ihr ebenfalls noch nicht veröffentlichtes Buch. Bei ihren Fans kommt die Aufnahme verdammt gut an: Der am Montagabend eingestellte Facebook-Post erhielt über 3000 Likes. Auf Instagram gefiel das Bild sogar über 17.000 Nutzern (Stand: Dienstag, 10 Uhr).

Der Kommentar der Skandal-Rapperin zu der Aufnahme lautet in beiden sozialen Netzwerken gleich: "Nicht alles was du siehst, ist alles was ich bin !!!" Natürlich ist es eine Selbstverständlichkeit, dass eine Frau sehr viel mehr ist, als ein tiefer Ausschnitt und nackte Haut, aber die "Kurwa" hielt es wohl für angebracht, ihre Follower besser daran zu erinnern.

Erinnern wird sich Schwesta Ewa wahrscheinlich auch noch an ihre Social-Media-Aktivitäen Ende vergangene Jahres. Damals sorgte die Frankfurter Rapperin mit einem Instagram Live-Video für Furore.

In dem auch auf YouTube veröffentlichten Video beschimpft die Sängerin Staatsanwälte als "Bastarde". Im Schlimmsten Fall drohen ihr deswegen zwei Jahre Gefängnis – zusätzlich zu ihrer eventuell noch zu verbüßenden Haftstrafe wegen Steuerhinterziehung und Körperverletzung (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Screenshot/Facebook, Schwesta Ewa