So sah Domenico de Cicco vor seiner Haar-Transplantation aus!

Frankfurt/Australien - Spätestens seit dem Dschungelcamp ist klar: Domenico de Cicco (35) hat bei seiner Haarpracht nachgeholfen.

Na, erkennt ihr den Unterschied?
Na, erkennt ihr den Unterschied?  © MG RTL D, Screenshot Instagram/Domenico de Cicco

Doch anders als viele vermutet haben, sitzt bei dem Deutsch-Italiener keinesfalls ein Toupet auf dem Kopf! Kurz nach seinem Rauswurf aus dem australischen Dschungel spricht der 35-Jährige Klartext: "Vor einigen Jahren habe ich mir Haare einpflanzen lassen, weil ich einfach unzufrieden war", so Domenico in einer Instagram-Story.

"Jeder sollte machen, worauf er Bock hat, womit er sich wohler fühlt. Und ich habe mir die Haare machen lassen. Es gibt Menschen, die machen sich die Lippen, die Brüste oder liften", erzählt der Frankfurter weiter (TAG24 berichtete).

Doch wie genau sahen Domenicos Haare vor dem Eingriff aus? Auf alten Fotos des Dschungelcampers ist eindeutig zu sehen:

Der Haaransatz sitzt deutlich höher, dazu wirken Domenicos Haare dünner und weniger füllig als auf aktuellen Bildern.

Plötzlich Enthaarungscreme im Haar

Nicht nur die lichter werdenden Haare könnten den Frankfurter zu der Haartransplantation veranlasst haben. Im Camp verriet er zudem, dass er einmal Haargel mit Enthaarungscreme verwechselte. Daraufhin seien ihm die Haare büschelweise ausgefallen! "Damals war ich geschockt und habe die ganze Zeit eine Kappe getragen. Im stillen Kämmerchen habe ich die eine oder andere Träne verloren", so der Frankfurter.

Eine extreme Veränderung zwischen den Bildern von früher und heute, ist allerdings nicht zu erkennen. Ob der Italiener die Fotos vor dem Eingriff demnach bearbeitet hat oder ob die Situation doch nicht so haarig war, bleibt demnach vorerst ungewiss.

Mehr zum Thema Dschungelcamp:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0