Sattelzug fährt gegen Leitplanke auf A5, Fahrer (†53) ist kurz darauf tot

Frankfurt/Bad Homburg - Der Fahrer eines Lastwagens hat auf der Autobahn 5 bei Frankfurt akute gesundheitliche Probleme bekommen und ist kurz darauf in einer Klinik gestorben.

Der Mann wurde zwar in eine Klinik eingeliefert, wo er aber kurze Zeit später verstarb (Symbolbild).
Der Mann wurde zwar in eine Klinik eingeliefert, wo er aber kurze Zeit später verstarb (Symbolbild).  © 123rf/Jörg Hüttenhölscher

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war der 53 Jahre alte Mann am Donnerstagnachmittag mit seinem Mercedes-Sattelzug auf der A5 in Richtung Kassel unterwegs.

Gegen 15.50 Uhr geriet er mit seinem Laster kurz vor dem Bad Homburger Kreuz in die rechts Leitplanke und blieb schließlich auf dem Standstreifen stehen.

Der Mann sei noch ins Krankenhaus gebracht worden, wo er etwa eine Stunde später starb.

Um welche gesundheitlichen Probleme es sich bei dem 53-Jährigen handelte, war der Polizei nach Angaben eines Sprechers nicht bekannt.

Weil die Ladung des Sattelzugs umgeladen werden musste, blieben die rechte Spur und der Standstreifen der Polizei zufolge während der Bergungsarbeiten für mehrere Stunden gesperrt.

Der Sattelschlepper war kurz vor dem Autobahnkreuz Bad Homburg in die Leitplanke geraten und blieb dann auf dem Standstreifen stehen.
Der Sattelschlepper war kurz vor dem Autobahnkreuz Bad Homburg in die Leitplanke geraten und blieb dann auf dem Standstreifen stehen.  © Screenshot Google Maps

Titelfoto: 123rf/Jörg Hüttenhölscher

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0