Krasser Shit-Storm! So heftig giftet das Netz nach Lügen-Enthüllung über Domenico Top Baum stürzt auf Sessellift: 71 Skifahrer sitzen plötzlich fest Top Nächste WM-Gala! DHB-Jungs bezwingen auch Serbien Neu Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri (†24): Sein Mitbewohner hatte früh vor ihm gewarnt! Neu Damit Du später nicht auch im Dschungel landest, solltest Du das lesen! 10.828 Anzeige
328

Brennpunkt Bahnhofsviertel: Polizei verstärkt Kampf gegen Kriminalität

Gute Neuigkeiten für das Bahnhofsviertel: Die Polizei bleibt trotz der Auflösung der Besonderen Aufbauorganisation (BAO) im Oktober weiterhin im Problembezirk vertreten.
Gute Neuigkeiten: Eine neue Einheit mit 124 Polizisten sorgt ab Oktober für Sicherheit im Bezirk.
Gute Neuigkeiten: Eine neue Einheit mit 124 Polizisten sorgt ab Oktober für Sicherheit im Bezirk.

Frankfurt - Die Polizei erhöht im berüchtigten Frankfurter Bahnhofsviertel den Druck auf Dealer und andere Straftäter. Eine neue Einheit mit 124 Polizisten löst im Oktober die im vergangenen Herbst eingerichtete Besondere Aufbauorganisation (BAO) ab, wie Innenminister Peter Beuth (CDU) am Mittwoch in Frankfurt ankündigte.

Bei der auf Zeit eingesetzten BAO sind täglich rund 100 Polizisten zusätzlich im Dienst. Nun werde erstmals eine BAO in den Regeldienst überführt und "hessenweit personell die größte operative Dienststelle" geschaffen, berichtete Beuth.

Zudem werde die Bereitschaftspolizei drei- bis viermal pro Woche mit rund 30 Kollegen zusätzlich im Bahnhofsviertel unterwegs sein. Zwei Schutzmänner vor Ort fungieren als Bindeglieder zwischen Polizei, Anwohnern und Gewerbetreibenden.

Das 4. Revier in Bahnhofsnähe mit seinen 116 Stellen bleibe vollständig erhalten, bekomme sogar noch 5 Stellen dazu, damit jeden Tag ein Streifenwagen mehr auf der Straße sein könne, sagte Beuth. Die neue Einheit bekommt kein eigenes Gebäude. Einige der mehr als 120 Polizisten arbeiten in der Direktion Mitte, auch um eine Verdrängung der Drogenszene auf andere Viertel zu verhindern. 16 Stellen kommen in dem Behördenzentrum neben dem 4. Revier unter. Woher kommen die neuen Stellen? Vor allem aus dem Polizeipräsidium Frankfurt und der Bereitschaftspolizei.

Der Minister forderte insbesondere die Stadt, aber auch die Bundespolizei und die Deutsche Bahn auf, deutlich mehr für das Sicherheitsgefühl in dem Quartier zu tun. Die schwarz-grüne Landesregierung habe vorgelegt. "Jetzt müssen auch alle anderen ran."

Die Stadt etwa müsse "sofort auf massive Verunreinigung reagieren". Zudem gebe es immer noch keine Einigung bei der geplanten Video-Überwachung. Ihm fehle jedes Verständnis dafür, dass die schwarz-grün-rote Koalition im Römer auch eineinhalb Jahr nach dem Vorschlag von Polizeipräsident Gerhard Bereswill darüber noch immer diskutiere, kritisierte Beuth.

Die Bundespolizei habe zwar angekündigt, mehr Kräfte in den Hauptbahnhof zu verlegen, sagte Beuth. Ob diese ausreichten, werde sich zeigen. Die Bundespolizeidirektion in Koblenz äußerte sich dazu zunächst nicht.

Die Bahn sieht Beuth in der Pflicht bei der Aufteilung der B-Ebene, der Beleuchtung, moderner Funktechnik sowie dem Schließen einiger der zahlreichen Zu- und Abgänge. "Auch hier erwarte ich, dass ebenfalls erkennbar große Kraftanstrengungen stattfinden." Er habe Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD), die Bundespolizei, die Bahn und die Generalstaatsanwaltschaft zu einem gemeinsamen Gespräch nach Wiesbaden im Herbst eingeladen. Einen Termin gebe es noch nicht.

Der innenpolitische Sprecher der Grünen-Fraktion im Landtag, Jürgen Frömmrich, sieht ebenfalls die Bundespolizei und die Bahn in der Pflicht. "Es ist kein Zustand, dass zur Ermittlung nach Straftaten im Bahnhof auf Material von Videokameras der dortigen Läden zurückgegriffen werden muss, weil die eigentlich dafür gedachten Anlagen so veraltet sind."

Mit der BAO habe die Polizei Härte gezeigt und herausragende Erfolge erzielt, lobte Beuth. Die Drogenszene sei kleiner geworden, und die kriminellen Strukturen hätten weiter aufgehellt werden können. «Der offene Handel in Form aggressiver Dealergruppen sei nur noch selten feststellbar.»

Polizeipräsident Gerhard Bereswill berichtete, die BAO habe bislang rund 3600 Strafverfahren wegen Drogendelikten eingeleitet. Dabei komme auf zwei Verfahren wegen Erwerbs und Besitzes von Rauschgift eines wegen Dealens. Dieses Verhältnis habe früher 10 bis 20 zu 1 betragen. Dies zeige, wie sehr es der Polizei gelinge, auch an die Rauschgifthändler und die Ebene darüber zu kommen. Knapp 70 Prozent der Verdächtigen gingen anschließend in Untersuchungshaft - deutlich mehr als früher.

Zugleich gehe die Kriminalität insgesamt zurück. So gebe es einen Rückgang von bis zu 40 Prozent bei Taschen- und Trickdiebstählen im Viertel. Bei der Beschaffungskriminalität allerdings gebe es noch keinen starken Rückgang, sagte Bereswill.

Fotos: DPA

Italien-Urlaub wird zu blankem Horror: Wurde Studentin absichtlich von Klippe geschubst? Neu Fashion Week Berlin neigt sich dem Ende zu: Models laufen in Leder und Plüsch in Brauerei Neu Dieser Top-Arbeitgeber in Deutschland sucht ab sofort neue Mitarbeiter 4.430 Anzeige Frau versucht im Gebüsch zu vergewaltigen: Hamburger Polizei fahndet nach diesem Mann Neu Feuerwehr rettet Katze aus brennender Wohnung und muss sie beatmen Neu
Rührend: Kleiner Junge sieht seine Familie nach 2 Jahren wieder! Neu Zwei Tage nach Entführung: Geologe wird tot aufgefunden Neu
Tödlicher Unfall mit 1,5 Promille: Fahrer steht vor Gericht Neu 6,6 Millionen Euro Schaden: Mindestens 20 Reisebusse brennen komplett aus Neu GZSZ-Star Felix van Deventer wird Papa, doch der Nachwuchs war nicht geplant Neu Vater nennt Tochter beim Namen ihrer toten Mutter und vergewaltigt sie immer wieder Neu Hagelschauer führt auf A1 und A29 binnen weniger Minuten zu zahlreichen Unfällen 801 Schüler Maurice K. erstickt an eigenem Blut: Urteile gefallen! 1.656 Zum Christentum konvertiert und abgeschoben? Kirche warnt vor großer Gefahr 80 Rhein-Pegel in Köln kräftig angeschwollen! 211 Spielt sie Lauras Mutter? Jetzt spricht GZSZ-Neuzugang Gisa Zach! 463 Spurlos verschwunden! Wer hat Lisa (15) und Michelle (17) gesehen? 1.441 Live bei Maischberger: FDP-Chef Lindner schimpft über Hartz-IV-Empfänger 1.192 Kraftsport-Oma (90) schlägt Räuber in die Flucht 172 Mann tickt am Flughafen komplett aus: Bundespolizei muss durchgreifen! 847 VfB-Hammer-Transfer fix! Diese Rolle könnten die Bayern dabei spielen 1.339 Herthas Wintertransfer-Historie: Wer kennt noch Cufré, Babic und Gekas? 114 Skiurlauber aufgepasst! So teuer kann eine Bergrettung werden 729 Shindy is back! Sucht er nun wieder Schutz bei Araber-Clan? 1.178 Nach üblem Wutausbruch: Christian Streich nimmt Franck Ribéry in Schutz 364 Kurden und Linke stürmen WDR-Studio in Bielefeld 664 Was haben sich all die Eltern nur dabei gedacht? Diese Babynamen wurden 2018 verboten 1.736 Genau hinschauen! Hinter den Streifen versteckt sich ein Tier 1.183 Bittere Pille! Was Ärzte in der Speiseröhre einer Frau finden, kann sie nicht fassen 1.756 Wettlauf gegen die Zeit! Kind (2) seit vier Tagen in Brunnenschacht verschollen 4.815 Zwei Verdächtige aus Thüringen nach Razzia gegen Ku-Klux-Klan 538 Krätze-Fälle mehr als verdoppelt: Krankheit auf dem Vormarsch? 2.189 Ärzte schlagen Alarm! Nächste Grippewelle rollt auf uns zu 2.572 Schon wieder Ermittlungen gegen Polizisten in Hessen! 120 Vermisst: Wo steckt Markus Becker aus Köln? 987 Mädchen (6) tödlich verletzt, auch Bruder misshandelt: Hätte Jugendamt alles verhindern können? 1.759 Update Seniorin tot aus Feuer geborgen: Jetzt ermittelt die Polizei gegen den Ehemann 612 Sarah Lombardi mit Muskelfaser-Riss: Aleks Bechtel springt bei "Dancing on Ice" ein! 2.172 Update Bluttat in Hamburg: Getöter Apotheker setzte sich für Syrien-Hilfe ein 263 Razzia gegen Mafia: Mehrere Festnahmen in Deutschland und Italien! 922 Das geht schief: Jugendlicher säuft und klaut Auto seiner Mutter 98 Ist die Landwirtschaft schuld daran, dass es immer mehr Feinstaub-Tote gibt? 773 Brand in Familienhaus! Zwei Tote entdeckt 2.105 Update Vier Frühchen auf Intensivstation mit selbem Keim infiziert 2.571 Wegen Terrorverdachts festgenommen! Er soll an Mordanschlag beteiligt gewesen sein 940 Schwangere Meghan als fett bezeichnet: So reagiert die Herzogin 2.900 Ex-Freund rastet aus! Pärchen rettet sich in S-Bahn 162 Winterstürme und Regenfälle: Touri-Paradies versinkt im Chaos! 5.735 "Bambi ist tot": Polizei schockt Autofahrer mit Herzschmerz-Story 2.687 Amtsmitarbeiter verbreitet Tierporno! Hat er das Video selbst erstellt? 2.366