Frankfurter Bahnhofsviertel verwandelt sich wieder in Partymeile

Frankfurt - Der schillerndste Frankfurter Stadtteil wird sich am kommenden Donnerstagabend wieder in eine Partymeile verwandeln. Tausende Besucher werden zur Frankfurter Bahnhofsviertelnacht erwartet.

Insgesamt 50 Locations machen mit.
Insgesamt 50 Locations machen mit.  © DPA

Das offizielle Programm auf einer Bühne in der Taunusstraße beginnt um 18 Uhr mit einem multireligiösen Friedensgebet und einer Diskussionsrunde zum Thema "Ankommen". Dies ist zugleich das diesjährige Motto der Veranstaltungen, die an insgesamt 50 Orten stattfinden.

Mit dabei sind die Bahnhofsmission, Einrichtungen der Drogenhilfe, eine Beratungsstelle für ältere Migranten und ein Verein, der sich für die Rechte von Prostituierten einsetzt. Aber auch die Oper Frankfurt und Künstler sowie Restaurants und Szene-Clubs, die sich im Viertel etabliert haben.

Es werden auch wieder zahlreiche Führungen angeboten, auch durch einen sogenannten Druckraum, in dem Drogenkonsum unter hygienischen Bedingungen möglich ist.

Vergangenes Jahr war beschlossen worden, dass es im offiziellen Programm keine Führungen mehr in Bordellen geben soll, um nicht für Prostitution zu werben.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0