Mit diesem Trick soll ein Banker in fünf Jahren 246.000 Euro geklaut haben

Frankfurt - Er soll gleich 120 Mal in die Kasse seiner Bank gegriffen haben: Wegen mutmaßlicher Untreue mit einem Schaden von 246.000 Euro steht vom Montag (10.00 Uhr) an ein früherer Bankangestellter vor dem Landgericht Frankfurt.

Fünf Jahre lang flog er nicht auf (Symbolfoto).
Fünf Jahre lang flog er nicht auf (Symbolfoto).  © DPA

Zwischen August 2010 und Juni 2015 kaschierte der 58-Jährige laut Anklage die Entnahmen von Bargeld mit manipulierten Buchungen diverser Geldsortenwechsel. Und stahl so fast eine viertel Million!

Nach dem Bekanntwerden der Unregelmäßigkeiten schied der Bankkaufmann bei dem Unternehmen aus.

Die Wirtschaftsstrafkammer hat zunächst drei Verhandlungstage bis Ende November terminiert.

Der Mann muss sich ab Montag vor dem Landgericht Frankfurt verantworten (Symbolbild).
Der Mann muss sich ab Montag vor dem Landgericht Frankfurt verantworten (Symbolbild).  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0