Autofahrer ließ sie einfach liegen: Fußgängerin bei Unfall in Frankfurt schwer verletzt

Frankfurt am Main - Nach einem verhängnisvollen Unfall am Donnerstagabend in der Arnswalderstraße im Frankfurter Stadtteil Bergen-Enkheim fahndet die Polizei intensiv nach einem unbekannten Autofahrer.

Die schwer verletzte Frankfurterin wurde in ein Krankenhaus gebracht (Symbolbild).
Die schwer verletzte Frankfurterin wurde in ein Krankenhaus gebracht (Symbolbild).  © Montage: dpa/Marcel Kusch, dpa/Boris Roessler

Eine 44 Jahre alte Frau war am Donnerstag gegen 18.55 Uhr zu Fuß in der Hahnenkammstraße in Bergen-Enkheim unterwegs, wie die Polizei in Frankfurt am Freitag mitteilte.

Als die Frankfurterin die Arnswalderstraße erreichte und diese überqueren wollte, nähere sich ihr aus Richtung Barbarossastraße ein Auto.

"Die 44-Jährige merkte noch, dass das Fahrzeug nicht langsamer wurde und versuchte, diesem auszuweichen, was jedoch nicht mehr gelang", schilderte ein Polizeisprecher den weiteren Ablauf der Ereignisse.

Die Fußgänger wurde auf der Fahrbahn der Arnswalderstraße von dem Wagen erfasst und zu Boden geschleudert. Dabei wurde die 44-Jährige schwer verletzt.

Die Fahrerin oder der Fahrer des Autos beging Fahrerflucht und fuhr nach dem Crash einfach weiter.

Polizei ermittelt nach Unfall mit Fahrerflucht in Frankfurt

Die Frankfurterin hatte Glück: Ein "zufällig vorbeikommender Polizeibeamter, welcher privat unterwegs war, fand die schwer verletzte Frau und leistete Erste-Hilfe", erklärte der Sprecher weiter.

Die 44-Jährige kam in ein Krankenhaus. Die Polizei hat unterdessen die Ermittlungen zu dem Unfall inklusive Fahrerflucht aufgenommen.

Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 06975511800 bei den Beamten melden.

Titelfoto: Montage: dpa/Marcel Kusch, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Frankfurt Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0