22-Jährige beraubt und auch sexuell missbraucht? Wer kennt diesen Mann?

Frankfurt am Main - Nach einem brutalen Raubüberfall in Frankfurt-Bockenheim fahndet die Polizei öffentlich und mit Fahndungsfotos nach dem Täter.

Die Polizei in Frankfurt veröffentlichte diese Fahndungsfotos des Gesuchten.
Die Polizei in Frankfurt veröffentlichte diese Fahndungsfotos des Gesuchten.  © Polizeipräsidium Frankfurt

Der Überfall, bei dem möglicherweise das Opfer – eine 22 Jahre alte Frau – auch sexuell missbraucht wurde, ereignete sich bereits am frühen Sonntagmorgen, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Die 22-Jährige stieg gegen 5.20 Uhr an der Haltestelle "Leipziger Straße" aus der U-Bahn aus.

Zusammen mit ihr verließ ein unbekannter Mann die Bahn. Kurz nach dem Verlassen der U-Bahn-Station sprach der Unbekannte die junge Frau an.

Die 22-Jährige gab dem Fremden laut Polizei deutlich zu verstehen, dass er sie in Ruhe lassen sollte.

"Der Unbekannte ließ sich davon jedoch nicht abhalten und folgte ihr auf der Straße Am Weingarten bis zu der Kreuzung Sophienstraße, wo er sie auf den Boden riss und anfing an ihrer Kleidung zu ziehen, beziehungsweise diese zu öffnen", sagte ein Polizeisprecher.

Die junge Frau wurde bei dem Angriff am Kopf verletzt und verlor für kurze Zeit das Bewusstsein. Es ist daher unklar, ob der Täter sie nur berauben oder auch sexuell missbrauchen wollte. Die Polizei vermutet jedoch vordergründig sexuelle Motive.

Als die 22-Jährige wieder zu Bewusstsein kam, war der Mann bereits verschwunden. Ein Handy und zwei Halsketten aus Gold hatte er der Frau geraubt.

Polizei in Frankfurt bittet die Bevölkerung um Hinweise

Die Fahndung nach dem Gesuchten läuft auf Hochtouren. Der Mann ist:

  • 165 bis 170 Zentimeter groß,
  • von schmaler Statur und vermutlich nicht älter als 30 Jahre.
  • seine Haut hat einen leicht dunklen Teint,
  • seine Haare waren kurz und dunkel.

Besonders auffällig ist laut Polizei eine Gesichtstätowierung an der Wange und/oder Schläfe.

Der Räuber trug bei dem Überfall gelbe Oberbekleidung und eine Jeans. Hinweise auf den Mann nimmt die Kriminalpolizei in Frankfurt unter der Telefonnummer 06975551399 entgegen.

Titelfoto: Polizeipräsidium Frankfurt

Mehr zum Thema Fahndung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0