Evakuierung wegen Bombenfund: Kriminelle haben neue Masche

Oberursel/Bad Vilbel/Frankfurt - Kriminelle haben eine neue Masche entwickelt, um Menschen bestehlen zu können.

Der Fund einer Weltkriegsbombe ist im Rhein-Main-Gebiet immer wieder Thema in den Medien. Diese Bombe wurde im September 2017 beim Frankfurter Flughafen gefunden.
Der Fund einer Weltkriegsbombe ist im Rhein-Main-Gebiet immer wieder Thema in den Medien. Diese Bombe wurde im September 2017 beim Frankfurter Flughafen gefunden.  © dpa/Jürgen Mahnke

Sie würden ihre Opfer anrufen und am Telefon behaupten, die Gegend werde wegen eines Bombenfundes evakuiert, teilte die Polizei am Mittwoch mit. In Oberursel und Bad Vilbel seien mehrere Menschen angerufen worden.

So forderte eine falsche Polizistin am Mittwoch gegenüber einer Frau in Oberursel, sie solle sicherheitshalber die Wertsachen zusammenpacken, diese würden von der Polizei abgeholt. Denn nach Evakuierungen werde oft in Häuser eingebrochen.

In Bad Vilbel wurden am Dienstag ältere Damen von einer angeblichen Mitarbeiterin einer Umweltbehörde angerufen und aufgefordert, wegen einer Bombenentschärfung ihre Wohnungen zu verlassen.

Laut Polizei hatten die Täter bei den bekannt gewordenen Fällen bislang keinen Erfolg. Alle Angerufenen hätten die Lüge erkannt und das Telefonat beendet.

Weltkriegsbomben in Frankfurt

Im Spätsommer 2017 stießen Bauarbeiter in Frankfurt auf eine Luftmine mit 1,4 Tonnen TNT.
Im Spätsommer 2017 stießen Bauarbeiter in Frankfurt auf eine Luftmine mit 1,4 Tonnen TNT.  © dpa/Boris Roessler

Im Rhein-Main-Gebiet, in dem Oberursel und Bad Vilbel liegen, ist der Fund einer Weltkriegsbombe immer wieder Thema in den Medien. Der Grund ist die Mainmetropole Frankfurt. Hier werden bei Bauarbeiten regelmäßig Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg im Boden gefunden.

Erst Ende Oktober 2018 sorgte ein Bombenfund in Frankfurt-Gallus für große Aufregung. Von der Evakuierung waren 16.000 Menschen betroffen (TAG24 berichtete).

Etwa ein Jahr vorher, Anfang September 2017, hatte der Fund einer tonnenschweren Luftmine in Frankfurt zu größten Evakuierung der Stadtgeschichte geführt. Damals mussten 60.000 Menschen ihre Wohnungen verlassen.

Diese wiederkehrenden spektakulären Bombenfunde führten wohl dazu, dass Kriminelle nun versuchen, damit ihre Opfer hereinzulegen.

Titelfoto: DPA (Fotomontage)

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0