Mann attackiert Familie mit Axt und rammt Vater Messer in den Hals

Der 39-Jährige litt wohl unter psychischen Beschwerden. (Fotomontage)
Der 39-Jährige litt wohl unter psychischen Beschwerden. (Fotomontage)  © dpa/123RF

Frankfurt - Dreifacher Mordversuch an Familienangehörigen wird von Donnerstag (9.30 Uhr) an einem 40 Jahre alten Mann vor dem Landgericht Frankfurt zur Last gelegt.

Laut Anklage schlug er im Januar dieses Jahres in einem Haus in Frankfurt zunächst seiner Stiefschwester und kurz danach der Stiefmutter mit einer Axt auf den Kopf (TAG24 berichtete).

Danach lockte er seinen Vater ins Badezimmer, wo er ihm schließlich mit einem Messer in den Hals stach.

Nachdem die Polizei eingetroffen war, leistete der Angeklagte, der deutscher Staatsbürger ist, Widerstand und versuchte, einem Beamten die Dienstwaffe aus dem Holster zu ziehen.

In dem bislang auf drei Verhandlungstage bis Mitte Oktober terminierten Prozess wird es auch um die Frage der Schuldfähigkeit des unter psychischen Beschwerden leidenden Angeklagten gehen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0