Edel-Boutique oder KiK? Schwesta Ewa lüftet Unterwäsche-Geheimnis

Düsseldorf/Frankfurt am Main - Schwesta Ewa (35) hat bei Instagram mal wieder neue sexy Fotos in Unterwäsche gepostet. Aber hat sie die Klamotten jetzt aus dem Designer-Laden oder aus dem 1-Euro-Shop?

Coole Fotos, aber wo hat Ewa nur die Unterwäsche gekauft?
Coole Fotos, aber wo hat Ewa nur die Unterwäsche gekauft?  © Montage: Instagram/Schwesta Ewa

Zunächst haut Ewa zu den Fotos, auf denen sie offenbar vor ihrer Wohnung in Düsseldorf posiert, einen ihrer markigen Sprüche raus.

"Erfolg ist, wie schwanger sein ...", schreibt die Rapperin mit Rotlicht-Vergangenheit und kleiner Tochter. "Jeder gratuliert einem, doch keiner weiß, wie oft man dafür gefickt wurde. Liebe Grüße Mama Ewa".

Das wird von den meisten ihrer Fans natürlich erst einmal ordentlich abgefeiert. Doch dann heißt es in einem Kommentar zu ihrem Outfit mit vielen sich kaputt lachenden Smileys: "Lass mich raten: KiK, 7€, geile Qualität."

Das kann Frau Malanda natürlich nicht auf sich sitzen lassen und reagiert prompt in ihrer Insta-Story auf die "Anschuldigung": "Ja krass, nur weil ich Euch letztes Mal - ehrlich, wie ich bin - offenbart habe, dass meine Unterwäsche mal von KiK war für sieben Euro, denkt Ihr, das hier ist auch so'n 'Flodder'-Ding", empört sich Ewa zunächst.

"Vielleicht ist es sehr, sehr teure Unterwäsche von Chanel oder Victoria's Secret? Habt Ihr da schon mal dran gedacht?!", fragt sie anschließend ihre Fans ... und muss dann selbst lachen.

Die Auflösung folgt: "Quatsch! Zehner beim Paki, Frankfurter Zeil, zehn Euro Sommer. Sieht aber doch teuer aus ..."

Titelfoto: Montage: Instagram/Schwesta Ewa

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0