Eintracht-Trainer Hütter lässt Rebic-Einsatz in Leipzig offen

Frankfurt am Main - Eintracht Frankfurts Trainer Adi Hütter hat den Einsatz des in die Kritik geratenen Stürmers Ante Rebic im Bundesligaspiel bei RB Leipzig offen gelassen.

Im DFB-Pokal gegen Waldhof Mannheim (Foto) war Ante Rebic mit seinen drei Toren noch der Match-Winner. In der Europa League gegen Straßburg wurde der Stürmer nach schwacher erster Halbzeit ausgewechselt.
Im DFB-Pokal gegen Waldhof Mannheim (Foto) war Ante Rebic mit seinen drei Toren noch der Match-Winner. In der Europa League gegen Straßburg wurde der Stürmer nach schwacher erster Halbzeit ausgewechselt.  © DPA

"Ob Rebic am Sonntag dabei ist, hat ausschließlich damit zu tun, ob er fit ist. Er hat einen Schlag auf die Wade bekommen", sagte Hütter am Freitag.

Rebic war am Donnerstagabend im Playoff-Hinspiel der Europa League bei Racing Straßburg (0:1) nach einer desolaten Vorstellung zur Pause ausgewechselt und danach von Hütter heftig kritisiert worden.

Auch der Einsatz von Mittelfeldspieler Mijat Gacinovic, der bereits angeschlagen in das Straßburg-Spiel gegangen und ebenfalls in der Halbzeit ausgewechselt worden war, ist fraglich.

"Wir haben einen großen Kader. Ich lasse die Spieler spielen, die absolut fit sind", sagte Hütter zur Personal-Situation.

Gegen die Sachsen sieht der Eintracht-Trainer sein Team in der Außenseiter-Rolle.

"Wir sind noch nicht bei 100 Prozent und treffen auf einen sehr, sehr starken Gegner. Sie sind flexibel im Ballbesitz und haben unter Julian Nagelsmann eine neue Grundform erhalten", sagte Hütter.

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0