Fotograf gewinnt mit Bild von SEK-Hund "Whisky" Wettbewerb

Im richtigen Moment abgedrückt: Das Foto mit Polizeihund "Whiskey" begeisterte die Jury.
Im richtigen Moment abgedrückt: Das Foto mit Polizeihund "Whiskey" begeisterte die Jury.  © dpa/Boris Roessler

Frankfurt/Erfurt - Mit dem Foto eines SEK-Hundes in seiner Polizeieinheit hat der Frankfurter dpa-Fotograf Boris Roessler den Wettbewerb Pressefoto Hessen-Thüringen 2017 gewonnen.

Seine Aufnahme "Halber Zweibeiner" habe die Jury am meisten beeindruckt, teilten die Landesverbände Hessen und Thüringen des Deutschen Journalisten-Verbandes am Dienstag zur Preisverleihung in Erfurt mit.

Das Foto zeigt Mitglieder des Spezialeinsatzkommandos der Frankfurter Polizei in Reih und Glied und dazwischen den Diensthund "Whisky". Die Auszeichnung ist mit 2000 Euro dotiert.

Der Preis für die beste Serie ging an Sascha Fromm, Redakteur der "Thüringer Allgemeine", der in Riechheim bei Erfurt beheimatet ist. Seine Fotos "Die Ursuline" bieten aus Jurysicht seltene Einblicke in das Leben der Schwestern des Ursulinenklosters in Erfurt. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert.

In der mit Preisgeld in gleicher Höhe ausgestatteten Kategorie "Sonderthema: Aufbruch" gewann der aus Frankfurt stammende freie Journalist Wolfgang Minich. Sein Foto "Aufbruch ins Leben" zeigt, wie es ein Hühnerküken im Frankfurter Zoo nach stundenlangem Kampf schafft, die Eischale aufzubrechen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0