Frankfurter Fernbusbahnhof nach Eröffnung: Keine Toilette, kein Wartebereich!

Frankfurt am Main - Der Frankfurter Fernbusbahnhof wartet weiter auf seine endgültige Eröffnung.

Für Fahrgäste gibt es immer noch keinen Zugang zu Toiletten.
Für Fahrgäste gibt es immer noch keinen Zugang zu Toiletten.  © DPA

Vor zwei Monaten war der Betrieb provisorisch aufgenommen worden, seitdem können die 14 Haltestellen von Bussen angefahren werden.

Der Wartebereich mit Toiletten im Erdgeschoss eines angrenzenden Hotels ist aber weiter geschlossen. Die Gespräche mit der Stadt dauerten an, erklärte ein Sprecher des Grundstückeigentümers CA Immo.

"Wir hoffen, dass wir bald ein Signal erhalten, um das weiter voranzutreiben." Die Stadt hatte zur Eröffnung erklärt, das Gelände möglicherweise kaufen zu wollen.

Vorläufiger Betreiber des am südlichen Teil des Hauptbahnhofs gelegenen Knotenpunkts ist der Fernbusanbieter FlixBus, der eigenen Angaben zufolge auch gerne dauerhaft den Betrieb übernehmen würde.

Die Verhandlungen darüber dauerten an, wie lange noch, sei unklar, sagte ein Sprecher. Pro Tag fahren Hunderte Fernbusse von Frankfurt aus ab oder kommen dort an.

Fast vier Jahre Planung und Bauzeit hat es für das neue Terminal gebraucht.

Der Fernbusbahnhof wurde vier Jahre lang gebaut.
Der Fernbusbahnhof wurde vier Jahre lang gebaut.  © DPA

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0